Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Relatio, qua ratione sub Eugenio III pontifice monasterium Heidenheimense ad ordinem s. Benedicti redierit

(Bericht, wie das Kloster Heidenheim unter Papst Eugen III. zum Orden des hl. Benedikt zurückkehrte)

Autor:  Adelbertus abbas Heidenheimensis (Adalbert von Heidenheim)  (PND102417970)

Repertorium Fontium 2, 123

Suchkategorien

Entstehungszeit: 701-800, 1155-1160
Berichtszeit: 1155
Regionen: Ostfranken
Schlagwörter: Klosterreform, Heiligenverehrung, Orden: Benediktiner

Werk

In der älteren Literatur auch als Chronicon s. Wunnibaldi, bekannt. Ausführlicher Bericht über die Reform des Kanonikerstifts Heidenheim (Bayern, dioec. Eichstätt) als Benediktinerkloster in den Jahren 1148-1155 und über die Widerstände, die dabei zu überwinden waren. Vorausgeschickt sind kurze Lebensbeschreibungen des Klostergründers Wynnebald (PND118771477) und seines Bruders Willibald (PND118772007) sowie ein Gründungsbericht. In den Text eingefügt sind mehrere Schreiben und Urkunden der Päpste Eugen III. (PND118682601) und Hadrian IV. (PND118719785) . Gewidmet ist das Werk Bischof Eberhard II. (PND118687425) von Bamberg. Es gibt keine kritische Edition.

Handschriften - Mss.

Ausgaben - Edd.

Gretser, SS. Eichsteten. (1617) 318-363 (VD17 32:646031M)

Gretser, Opera, 10 (1737) 805-824

Literatur - Comm.

F. Heidingsfelder, Regesten der Bischöfe von Eichstätt, I, Innsbruck 1915, p. 112 nr. 352

A. Brackmann, Regesta pontificum Romanorum. Germania pontificia, II/1 (1923) 10-15 zu den inserierten Papsturkunden

Wattenbach – Schmale, I (1976) 157

S. Polidori, Adalbe 4, , in: C.A.L.M.A., I/1, 2000, 15

Ch. Zwanzig, Gründungsmythen fränkischer Klöster im Früh- und Hochmittelalter, in Beiträge zur Hagiographie, 9, Stuttgart 2010, pp. 230-266


Empfohlene Zitierweise: Adelbertus abbas Heidenheimensis, Relatio, qua ratione sub Eugenio III pontifice monasterium Heidenheimense ad ordinem s. Benedicti redierit, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_00024.html, 2017-09-08


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51