Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Rhythmi de sancto Otmaro

(Verse über den hl. Otmar)

Autor:  Ekkeardus IV (Ekkehard IV. von St. Gallen)  (PND118529722)

Repertorium Fontium 4, 304

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1000-1057
Berichtszeit: 689-759
Gattung: Dichtung, Hagiographie
Regionen: Alemannien
Schlagwörter: Heiligenverehrung, Orden: Benediktiner

Werk

(B.H.L. 6388). Gedicht auf den hl. Otmar (PND11874786X) , den Gründer des Klosters St. Gallen im 8. Jh.; vom noch jungen Ekkehard (PND118529722) in leoninischen Hexametern verfaßt, später von ihm selbst mit Interlinearglossen versehen.

Handschriften - Mss.

Ausgaben - Edd.

D. I. von Arx, MGH SS., 2, 1829, pp. 55-58

G. Meyer von Knonau, in St. Gall. Geschquell., 3, Mitteilungen zur vaterländischen Geschichte. St. Gallen, 15-16, 1877, pp. lxxxv-lxxxix nur die Rhythmen nr. 3 und 4

J. Egli, Der liber benedictionum Ekkeharts IV. Nebst den kleinern Dichtungen aus d. Codex Sangallensis 393, Mitteilungen zur vaterländischen Geschichte. St. Gallen, 31, 1909, pp. 217-234

Literatur - Comm.

J. Duft, Sankt Otmar in Kult und Kunst, St. Gallen 1966, p. 110 sq.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

E. Dümmler, Ekkehart IV. von St. Gallen, Zs. dt. Altertum N.F., 2, 1869, pp. 1-32

v. Edd. Meyer von Knonau, pp. v-lxxxiv

Wattenbach, I (1893, 6. Aufl.) 395

Manitius, II (1923) 561-569

Wattenbach – Holtzmann, I/2 (1939) 238-239, 242

K. Hallinger, Gorze-Kluny, I, in Studia Anselmiana, 22-23 (1950) 187-199

T. de Morembert, in Dict. hist. géogr. eccl., XIV (1960) 1383-1384

W. Berschin, Ergebnisse der Waltharius-Forschung seit 1951, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 24, 1968, pp. 16-45 besonders 17-19

H. F. Haefele, Verf. Lex., II, 2. Aufl. 1980, pp. 455-465

J. Duft, Ekkehardus – Ekkehart. Wie Ekkehart IV. seinen Namen geschrieben hat, in: Variorum munera florum. Latinität als prägende Kraft mittelalterlicher Kultur. Festschrift für Hans F. Haefele zu seinem sechzigsten Geburtstag, cur. A. Reinle – L. Schmugge – P. Stotz, Sigmaringen 1985, pp. 83-90

J. Duft, Die Abtei Sankt Gallen, II, Sigmaringen 1991, pp. 211-220

K. Schmuki, Klosterchronistik und Hagiographie des 11. bis 13. Jahrhunderts, in: St. Gallen. Geschichte einer literarischen Kultur. Kloster – Stadt – Kanton – Region, 1: Darstellung, cur. W. Wunderlich, St. Gallen 1999, pp. 181-188

A. A. Grotans, Reading in Medieval St. Gall, Cambridge 2006, pp. 42-45, 121-131 zum Verhältnis von Volkssprache zu Latein

H. Eisenhut, Die Glossen Ekkeharts IV. von St. Gallen im Codex Sangallensis 621, in: Adel und Königtum im mittelalterlichen Schwaben. Festschrift für Thomas Zotz zum 65. Geburtstag, cur. A. Bihrer – M. Kälble – H. Krieg, in Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, 165, Stuttgart 2009,

R. Angelini, in: C.A.L.M.A., III/2, 2009, 199-201


Empfohlene Zitierweise: Ekkeardus IV, Rhythmi de sancto Otmaro, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02066.html, 2017-07-19


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51