Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Vita s. Willibaldi

(Leben des hl. Willibald)

Autor:  Hugeburc (Hugeburg von Heidenheim)  (PND118707892)

Repertorium Fontium 5, 575

Suchkategorien

Entstehungszeit: 778
Berichtszeit: um 700-787
Gattung: Hagiographie, Bericht, Reise-/Pilgerbericht
Regionen: Frankenreich
Schlagwörter: Heiligenverehrung, Autorinnen

Werk

auch Itinerarium s. Willibaldi in Terram Sanctam, oder Hodoeporicon, (B.H.L. 8931). Lebensbeschreibung des hl. Willibald (PND118772007) , des ersten Bischofs von Eichstätt († 787), besonders über seine Reise ins Heilige Land 723-729; verfaßt noch zu Lebzeiten Willibalds (PND118772007) nach dessen eigenem mündlichen Bericht, vermutlich 778.

Handschriften - Mss.

v. Edd. Holder-Egger, pp. 82-84

v. Transl. Deutsch Bauch, p. 20

v. Comm. Gottschaller, pp. 12-13

Faksimile - Facs.

v. Comm. Stanchi (1987), p. 120 aus München, Bayer. Staatsbibl., lat. 1086, saec. viii ex., der ältesten Handschrift der Vita

Ausgaben - Edd.

Canisius, Ant. lect., 4 (1603) 476-515 (VD17 23:233687X)

Canisius, Thes., 2/1 (1725) 106-122

AA. SS., Iul., 2 (1721) 500-512

AA. SS., Iul., 2 (1867, 3. Aufl.) 501-512

T. Tobler, Descriptiones Terrae Sanctae, Leipzig 1874, pp. 1-55

T. Tobler, Itineraria Hierosolymitana et Descriptiones Terrae Sanctae, Genevae 1879, pp. 243-281

O. Holder-Egger, MGH SS., 15/1, 1887, pp. 86-106 p. 84 zu weiteren Editionen

v. Transl. Deutsch Bauch, pp. 22-86 aus ed. Holder-Egger, dazu v. Comm. gen. Gottschaller, pp. 14 sqq.

A. M. Zimmermann, Kalendarium Benedictinum, II, Metten 1934, pp. 415-416 zu weiteren Editionen

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

H. Hahn, Die Reise des hl. Willibald nach Palästina, Programm der Luisenstädter Realschule zu Berlin, 1856, pp. 17-25 Auszüge

J. Brückl, Hodoeporicon S. Willibaldi oder S. Willibalds Pilgerreise, Eichstätt 1882

J. M. Mayer, Pilgerfahrt des heiligen Willibald, Historische Blätter Eichstätt, 1, 1952, nr. 5, 6, 9

J. M. Mayer, Pilgerfahrt des heiligen Willibald, Historische Blätter Eichstätt, 2, 1953, nr. 1, 2, 3

A. Bauch, in Quellen zur Geschichte der Diözese Eichstätt, 1, Eichstätt 1962 (1984, 2. Aufl.), pp. 23-87

F. Dörr, in: St. Willibald erster Bischof von Eichstätt, cur. K. Kreitmeir, Eichstättt 1987, pp. 64-80

Englisch

Th. Wright, Early Travels in Palestine, London 1848, pp. 13-22

Th. Meyrik, A Life of St. Walburga with the Itinerary of St. Willibald, London 1873, pp. 39-76

Cl. E. Condar, , Survey of Western Palestine. Jerusalem, 1884, pp. 29-31 Auszug

C. H. Talbot, The Anglo-Saxon Missionaries in Germany, London 1954, pp. 153-177

C. H. Talbot, The Hodoeporicon of Saint Willibald, in Soldiers of Christ. Saints and Saints’ Lives from Late Antiquity and the Early Middle Ages, cur. Th. F. X. Noble – Th. Head, Pennsylvania 1995, pp. 143-164

Französisch

E. Charton, Voyageurs anciens et modernes... depuis le 5e siècle, II, Paris 1863, pp. 73-93

Italienisch

Hugeburc de Heidenheim, Vita Willibaldi episcopi Eichstetensis. Il vescovo Willibald e la monaca Hugeburc: la scrittura a quattro mani di un'esperienza odeporica nell'VIII secolo, cur. M. Idanza, Firenze 2011

Literatur - Comm.

R. Röhricht, Bibliotheca geographica Palaestinae, Berlin 1890, pp. 14-15

v. Transl. Deutsch Bauch, pp. 13-21

A. Bauch, in Bavaria Sancta, 1, Regensburg 1970, pp. 148-167

K. Guth, Die Pilgerfahrt Willibalds ins Heilige Land (723-727/29). Analyse eines frühmittelalterlichen Reiseberichts, Sammelblatt des historischen Vereins Eichstätt, 75, 1982, pp. 13-28

D. Hagen, Die Pilgerreise des heiligen Willibald, in: Hl. Willibald 787-1987. Künder des Glaubens, Pilger, Mönch, Bischof (Ausstellungskatalog) Eichstätt 1987, pp. 63-70

St. Weinfurter, Die Willibald-Vita und ihre mittelalterlichen Überarbeitungen, in Hl. Willibald 787-1987. Künder des Glaubens, Pilger, Mönch, Bischof (Ausstellungskatalog), Eichstätt 1987, pp. 103-113

R. Stanchi, Die Willibald-Vita der Nonne Hugeburc von Heidenheim, in Hl. Willibald 787-1987. Künder des Glaubens, Pilger, Mönch, Bischof (Ausstellungskatalog), Eichstätt 1987, pp. 115-119

O. Engels, Die Vita Willibalds und die Anfänge des Bistums Eichstätt, in: Der hl. Willibald. Klosterbischof oder Bistumsgründer?, cur. H. Dickerhof – E. Reiter – S. Weinfurter, Regensburg 1990, pp. 171-198

F. Prinz, Hagiographische Texte über Kult- und Wallfahrtsorte: Auftragsarbeit für Kultpropaganda, persönliche Motivation, Rolle der Mönche, Hagiographica. Firenze, 1, 1994, pp. 30-33

F. Vitone, Hugeburc di Heidenheim e le Vitae Willibaldi et Wynnebaldi, Hagiographica. Firenze, 1, 1994, pp. 43-79

U. Pille, Die Pilgerreise des Heiligen Willibald – Ansätze für eine Unterscheidung von Volks- und Elitenkultur?, in: Volkskultur und Elitekultur im Frühen Mittelalter: Das Beispiel der Heiligenviten, cur. H.-W. Goetz – F. Sauerwein, in Medium Aevum Quotidianum, 36, Krems 1997, pp. 59-79

P. Head, Who is the nun from Heidenheim? A study of Hugeburc's Vita Willibaldi, Medium Aevum, 71, 2002, pp. 28-46

H. Wagner, Bonifatiusstudien, in Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg, 60, Würzburg 2003, pp. 23-26

O. Limor, Pilgrims and Authors: Adomnán’s De locis sanctis and Hugeburc’s Hodoeporicon Sancti Willibaldi, Revue bénédictine, 114, 2004, pp. 253-275

A. Arnulf, Architektur- und Kunstbeschreibungen von der Antike bis zum 16. Jahrhundert, in Kunstwissenschaftliche Studien, 110, München – Berlin 2004, pp. 161-163

A. Bammesberger, Der Name der Heidenheimer Nonne, Beiträge zur Namenforschung N.F., 41, 2006, pp. 417-423

M. Iadanza, Il vescovo Willibald e la monaca Hugeburc: La scrittura a quattro mani di un'esperienza odeporica dell'VIII secolo, in: Vie e mete dei pellegrini nel Medioevo Euromediterraneo. Atto del Convegno, cur. B. Borghi, Bologna 2007, pp. 121-140

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

B. Bischoff, Wer ist die Nonne von Heidenheim, Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens, 49, 1931, pp. 387-388

R. Bauerreiss, Kirchengeschichte Bayerns, I, St. Ottilien 1949, pp. 157-158

Wattenbach – Levison – Löwe, II (1953) 177-178

K. Langosch, Verf. Lex., V, 1955, pp. 425

E. Gottschaller, Hugeburc von Heidenheim. Philologische Untersuchungen zu den Heiligenbiographien einer Nonne des achten Jahrhunderts, in Münchener Beiträge zur Mediävistik und Renaissance-Forschung, 12, München 1973

H. J. Rieckenberg, N. dt. Biogr., X, 1974, pp. 8

Brunhölzl, I (1975) 240, 544

R. Schieffer, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1983, pp. 221-222

Cl. Leonardi, Una scheda per Ugeburga, in: Tradition und Wertung. Festschrift für Franz Brunhölzl zum 65. Geburtstag, cur. G. Berndt – F. Rädle – G. Silagi, Sigmaringen 1989, pp. 23-26

E. Heyse, Lex. MA, V, 1991, pp. 157

W. Berschin, Biographie und Epochenstil im lateinischen Mittelalter, III, in Quellen und Untersuchungen zur lateinischen Philologie des Mittelalters, 10, Stuttgart 1991, pp. 18-26

C. Spanily, Autorschaft und Geschlechterrolle. Möglichkeiten weiblichen Literatentums im Mittelalter, Frankfurt/Main u.a. 2002, pp. 53-59

S. Gäbe, Schwaches Weib und starker Schrei. Schriftstellerisches Selbstverständnis und Exordialtopik bei lateinischen Autorinnen des frühen Mittelalters, Archiv für Kulturgeschichte, 85, 2003, pp. 437-469

W. Kugler, Geheimnisvolle Heilige - mit Hugeburg hinter den Vorhang gespitzt, Alt-Gunzenhausen, 60, 2005, pp. 23-41 Paraphrase der Viten mit Übersetzung von Auszügen aus Transl. Bauch

K. Rösler, Die Korrespondentinnen des Bonifatius, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 114, 2006, pp. 43-47

R. Haub, Hugeburc (8. Jahrhundert). Benediktinerin in Heidenheim, in: Zwölf Frauengestalten aus dem Bistum Eichstätt vom 8. bis zum 20. Jahrhundert, cur. B. Bagorski, Regensburg 2008, pp. 33-39


Empfohlene Zitierweise: Hugeburc, Vita s. Willibaldi, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02868.html, 2017-11-06


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51