Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Vita metrica s. Kiliani martyris

(Leben des hl. Märtyrers Kilian in Versen)

Autor:  Iohannes de Lauterbach (Johannes von Lauterbach)  (PND102529981)

Repertorium Fontium 6, 346

Suchkategorien

Entstehungszeit: um 1350-1400
Berichtszeit: 600-689
Gattung: Dichtung, Hagiographie
Regionen: Franken
Schlagwörter: Heiligenverehrung

Werk

(B.H.L. 4662). Lebensbeschreibung des hl. Kilian (PND137838115) , Missionsbischof und Patron der Würzburger Kirche († 689 in Würzburg) in 314 leoninischen Hexametern. Inc.: Sanctorum merita norunt compungere mentes.

Handschriften - Mss.

v. Comm. gen. Thurn, col. 669

Ausgaben - Edd.

I. Gropp, Collectio novissima scriptorum et rerum Wirciburgensium, I, Francofurti 1741, pp. 795-800

F. Emmerich, Der heilige Kilian, Regionarbischof und Märtyrer, Würzburg 1896, pp. 28-37

Literatur - Comm.

A. Bigelmair, Die Passio des heiligen Kilian und seiner Gefährten, in: Herbipolis iubilans. 1200 Jahre Bistum Würzburg. Festschrift zur Säkularfeier der Erhebung der Kiliansreliquien, in Würzburger Diözesangeschichtsblätter, 14/15, Würzburg 1952, pp. 1-25

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

A. Wendehorst, Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg, Teil 1: Die Bischofsreihe bis 1254, in Germania sacra, N.F., 1,1, Göttingen 1962, pp. 18 sqq.

H. Thurn, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1983, pp. 668-669


Empfohlene Zitierweise: Iohannes de Lauterbach, Vita metrica s. Kiliani martyris, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_03002.html, 2017-11-22


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51