Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Vita s. Mainulfi

(Leben des hl. Meinolf)

Autor:  Sigewardus (Sigeward)  (PND103099255)

Repertorium Fontium 10, 363

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1039-1043
Berichtszeit: 800-um 857
Gattung: Hagiographie
Regionen: Frankenreich
Schlagwörter: Heiligenverehrung

Werk

(B.H.L. 5881). Vita von Meinolf (PND119017792) , dem Gründer des Kanonissenstifts Böddeken (Nordrhein-Westfalen, dioec. Paderborn), der um 857 verstorben ist. Davon gibt es auch eine Fassung des 15. Jh., geschrieben von Gobelinus Person (PND119067323) .

Handschriften - Mss.

v. Comm. Nass, col. 1240

Ausgaben - Edd.

in AA. SS., Oct., 3 (1868, 3. Aufl.) 209-216

O. Holder-Egger, MGH SS., 15/1, 1887, pp. 411-417 Auszüge

Literatur - Comm.

K. Schoppe, Untersuchungen zum Leben des hl. Meinulfus, Die Warte, 28, 1967, pp. 170-173, 185-187

K. Schoppe, Untersuchungen zum Leben des hl. Meinulfus, Die Warte, 29, 1968, pp. 9-11, 22-24

K. Honselmann, Zur Vita Mainulfi, Westfälische Zeitschrift. Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, 123, 1973, pp. 81-90

K. Honselmann, Die älteste Vita Meinolfi: Brevierlesungen zu den Festen des Heiligen aus dem Ende des 9. Jahrhunderts, Westfälische Zeitschrift. Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, 137, 1987, pp. 185-206

Wattenbach – Levison – Löwe, VI (1990) 851-852

K. Nass, Verf. Lex., VIII, 2. Aufl. 1992, pp. 1240-1241


Empfohlene Zitierweise: Sigewardus, Vita s. Mainulfi, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_04287.html, 2017-09-23


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51