Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Vita s. Godehardi

(Leben des hl. Godehard)

Autor:  Wolfherus (Wolfher von Hildesheim)  (PND100964257)

Repertorium Fontium 11, 490

Suchkategorien

Entstehungszeit: um 1038, 1054-1061
Berichtszeit: 960-1061
Gattung: Hagiographie, Mirakelbericht
Regionen: Sachsen
Schlagwörter: Heiligenverehrung

Werk

Lebensbeschreibung des hl. Godehard / Gotthard (PND118695630) , geb. um 960, seit 996 Abt von Niederaltaich, 1022 zum Bischof von Hildesheim ernannt; † 1038, kanonisiert 1131. Es gibt zwei Fassungen: Die Vita prior, (B.H.L. 3581), a), ist bald nach 1035 oder eher nach 1038, also bald nach Godehards Tod, verfaßt. Die Vita posterior, (B.H.L. 3582), b), ist zwischen 1054 und 1061 geschrieben; später wurden ihr noch einige Wunderberichte hinzugefügt. Bis ins 19. Jh. war lediglich die Vita posterior, bekannt, da die Vita prior, nur in einer einzigen Handschrift überliefert ist.

Handschriften - Mss.

v. Edd. Pertz, pp. 163-165

H. Hoffmann, Buchkunst und Königtum im ottonischen und frühsalischen Reich, 1, MGH Schriften, 30/1, Hannover 1986, pp. 262 zu Wien, Österr. Nationalbibl., 612, dem Codex unicus der Vita prior

v. Comm. Jacobsen, coll. 1371-1372

Ausgaben - Edd.

G. H. Pertz, MGH SS., 11, 1854, pp. 167-196 a)

Lipsiae 1518 b)

Surius, Historiis, 5 (1618) 55-67 b)

AA. SS., Maii, 1 (1680) 502-518 b)

AA. SS., Maii, 1 (1866, 3. Aufl.) 507-524 b)

Mabillon, Acta SS. O.S.B., 8 (1701) 396-425 b)

Mabillon, Acta SS. O.S.B., 8 (1738, 2. Aufl.) 351-375 b)

Leibniz, Script. rer. Brunsvic., 1 (1707) 482-502 b)

Migne, PL, 141, coll. 1161-1202 b)

G. H. Pertz, MGH SS., 11, 1854, pp. 196-218 b)

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

H. Hüffer – W. Wattenbach, Lebensbeschreibungen der Bischöfe Bernward und Godehard von Hildesheim, in Geschschr. dt. Vorz., 40 (1857, 1892, 2. Aufl.) 77-164 a), 165-182 b), nur der Schluß

B. Gerlach, Wolfhers jüngere Lebensbeschreibung des heiligen Bischofs Godehard, Unsere Diözese in Vergangenheit und Gegenwart, 13/1, 1939, pp. 1-48 b)

Literatur - Comm.

H. Bresslau, Beiträge zur Kritik deutscher Geschichtsquellen des 11. Jahrhunderts, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 2, 1877, pp. 539-596 hier 541-566

Bresslau, Konrad II., I (1879) 353-360

Wattenbach, II (1894, 6. Aufl.) 24-26

J. R. Dieterich, Ueber Thangmars Vita Bernwardi episcopi, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 25, 1900, pp. 427-451

J. R. Dieterich, Streitfragen der Schrift- und Quellenkunde des deutschen Mittelalters, Marburg 1900, pp. 1-112

Manitius, II (1923) 313-318

L. Tradelius, Die grösseren Hildesheimer Jahrbücher und ihre Ableitungen, Berlin (Diss.) 1936, pp. 25-34

Wattenbach – Holtzmann, I/1 (1938) 63-65

B. Gerlach, Wolfher, der Biograph des hl. Godehard, in Unsere Diözese in Vergangenheit und Gegenwart, 12, Hildesheim 1938, pp. 73-88

H. Fellenberg, Die Verehrung des Heiligen Gotthard von Hildesheim in Kirche und Volk, in Rhein. Arch., 74, Bonn 1970, pp. 16-18

H. Goetting, Die Hildesheimer Bischöfe von 815 bis 1221 (1227), in Germania Sacra, N.F. 20, Berlin – New York 1984, pp. 230-256

W. Eggert – B. Pätzold, Wir-Gefühl und regnum Saxonum bei frühmittelalterlichen Geschichtsschreibern, in Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte, 31, Weimar 1984, pp. 122-126

S. Coué, Acht Bischofsviten aus der Salierzeit – neu interpretiert, in: Die Salier und das Reich, III: Gesellschaftlicher und ideengeschichtlicher Wandel im Reich der Salier, cur. St. Weinfurter, in Publikationen zur Ausstellung „Die Salier und ihr Reich“, Sigmaringen 1991, pp. 359-373

Brunhölzl, II (1992) 434-435

Ph. G. Jestice, The Gorzian Reform and the Light under the Bushel, Viator, 24, 1993, pp. 66-68

H. J. Schuffels, in Bernward von Hildesheim und das Zeitalter der Ottonen, 2, Hildesheim – Mainz 1993, pp. 474-476, 483-485

K. Nass, Die Reichschronik des Annalista Saxo und die sächsische Geschichtsschreibung im 12. Jahrhundert, MGH Schriften, 41, Hannover 1996, pp. 231-234

R. Schieffer, H. Hoffmann, Die Edition in den Anfängen der Monumenta Germaniae Historica, in Mittelalterliche Texte. Überlieferung – Befunde – Deutung, in M.G.H., Schriften , 42, Hannover 1996, pp. 189-232 hier 209-210 kritisch zur Edition von Pertz

S. Coué, Hagiographie im Kontext. Schreibanlaß und Funktion von Bischofsviten aus dem 11. und vom Anfang des 12. Jahrhunderts, in Arbeiten zur Frühmittelalterforschung, 24, Berlin – New York 1997, pp. 41-82 dazu B. Schütte, «Arch. Kulturgesch.» 86 (2004) 223-227

W. Berschin, Biographie und Epochenstil im lateinischen Mittelalter, 4/1, in Quellen und Untersuchungen zur lateinischen Philologie des Mittelalters, 12/1, Stuttgart 1999, pp. 198-199

P. C. Jacobsen, Verf. Lex., X, 2. Aufl. 1999, pp. 1370-1374

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Wolfherus, Vita s. Godehardi, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_04672.html, 2017-07-06


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51