Walther von der Vogelweide

(PND118628976 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Dichter von Sangsprüchen und Minneliedern, Tätigkeit erschließbar zwischen 1198 und 1228. Über Herkunft und Lebensgang ist nichts sicheres bekannt, der einzige aktenkundige Nachweis ist die Reiserechnung des Bischofs Wolfger von Passau (PND118634909) von 1203 November 12 (v. Comm. gen. Heger), sonst wissen wir über Walther (PND118628976) nur durch sein Werk und durch die Erwähnungen durch andere Dichter. Von den Liedern des schon von seinen schreibenden Zeitgenossen hochgeschätzten Dichters werden hier nur die Sangsprüche als historische Quelle verzeichnet. Sie geben bedeutenden Aufschluß über das Weltverständnis des Verfassers und seines Publikums und vom Mäzenatentum der Mächtigen der Zeit. Die folgende Bibliographie verzeichnet vor allem die Literatur, die zeitlich nach Comm. gen. Walther, cur. H. Brunner – G. Hahn etc. (1996, 2009, 2. Aufl.) erschienen ist, der Schwerpunkt liegt auf Fragen der Überlieferung und der Editionsgeschichte. Zu Einzelinterpretationen der Sangsprüche sei auf die Literatur bei U. Müller, ebendort, und Edd. Schweikle verwiesen. – Die heute faßbare Überlieferung der Lieder setzt erst im letzten Drittel des 13. Jahrhunderts mit den großen Liedersammlungen im süddeutsch-alemannischen Raum ein – sieht man ab von einigen Strophen im Codex Buranus ( München , Bayer. Staatsbibl., lat. 4660), siehe Carmina Burana, um 1230; den größten Bestand an Strophen enthält die Große Heidelberger (sog. „Manessische”) Liederhandschrift C (zusammengestellt ca. 1300 bis 1330; Heidelberg , Univbibl., cpg 848, http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/, 2010-10-27), weitere große Textbestände enthalten die Kleine Heidelberger Liederhandschrift A ( Heidelberg , Univbibl., cpg 357, http://diglit.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg357/, 2010-10-27) und die sog. Weingartner Liederhandschrift B ( Stuttgart , Württemb. Landesbibl., HB XIII.1, http://digital.wlb-stuttgart.de/purl/bsz319421317, 2010-10-27). Nur wenige Melodien sind überliefert, vollständig oder als Fragmente.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

Übersichten, Hilfsmittel und Einführungen

R.-M. S. Heffner, A word-index to the poems of Walther von der Vogelweide, Madison, Wisc. 1950

M. G. Scholz, Bibliographie zu Walther von der Vogelweide, Berlin 1969

Walther von der Vogelweide, cur. S. Beyschlag, in Wege der Forschung, 112, Darmstadt 1971

Walther von der Vogelweide. Hamburger Kolloquium 1988 zum 65. Geburtstag von Karl-Heinz Borck, cur. J.-D. Müller – J. Worstbrock, Stuttgart 1989

G. Hahn, Walther von der Vogelweide, Zürich – München 1989

W. Exner, Der von der Vogelweide. Bemerkungen zur Walther-Forschung, Bad Wildungen 1991

H. Brunner – G. Hahn – U. Müller – Fr. V. Spechtler, Walther von der Vogelweide. Epoche – Werk – Wirkung, in Arbeitsbücher zur Literaturgeschichte, München 1996, 2009, 2. Aufl.

Th. Bein, Walther von der Vogelweide, in Reclams Universal-Bibl., 17601, Stuttgart 1997

G. Hahn, Verf. Lex., X, 2. Aufl. 1999, pp. 665-697

M. G. Scholz, Walther von der Vogelweide, in Sammlung Metzler, Stuttgart 2005, 2. Aufl.

M. G. Scholz, Walther-Bibliographie 1968-2004, in Walther-Studien, 3, Frankfurt 2005

O. Ehrismann, Einführung in das Werk Walthers von der Vogelweide, Darmstadt 2008

Überlieferungsfragen

Walther von der Vogelweide. Textkritik und Edition, cur. Th. Bein, Berlin – New York 1999

Walther von der Vogelweide. Beiträge zu Produktion, Edition und Rezeption, cur. Th. Bein, in Walther-Studien, 1, Frankfurt 2002,

Th. Bein, Walther edieren – zwischen Handschriftennähe und Rekonstruktion, in Deutsche Texte des Mittelalters zwischen Handschriftennähe und Rekonstruktion, cur. M. J. Schubert, Tübingen 2005, pp. 133-142

E. Willemsen, Walther von der Vogelweide. Untersuchungen zur Varianz in der Liedüberlieferung, Frankfurt 2006

C. Schuchert, Walther in A. Studien zum Corpusprofil und zum Autorbild Walthers von der Vogelweide in der Kleinen Heidelberger Liederhandschrift, Frankfurt 2010

Biographisches

H. Heger, Das Lebenszeugnis Walthers von der Vogelweide. Die Reiserechnungen des Passauer Bischofs Wolfger von Erla, Wien 1970

W. Schröder, Die Lebenszeugnisse Walthers von der Vogelweide, in: Studien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters. Festschrift für Hugo Moser zum 65. Geburtstag, cur. W. Besch u.a., Berlin 1974, pp. 88-100 Chronologie der Sangsprüche

J. Bumke, Mäzene im Mittelalter. Die Gönner und Auftraggeber der höfischen Literatur in Deutschland 1150-1300, München 1979

Der achthundertjährige Pelzrock. Walther von der Vogelweide – Wolfger von Erla – Zeiselmauer. Vorträge gehalten am Walther-Symposion der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vom 24. bis 27. September 2003 in Zeiselmauer (Niederösterreich), cur. H. Birkhan – A. Cotten, in Österreichische Akademie der Wissenschaften, Phil.-hist. Klasse, Sitzungsbericht 721, Wien 2005,

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Walther von der Vogelweide, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118628976.html, 2016-11-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück