BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon pii marchionis

(Chronik vom frommen Markgrafen)

Repertorium Fontium 3, 411

Autor
Entstehungszeit 1177-1180
Berichtszeit 1073-1168
Gattung Dynastengeschichte; Biographie
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Orden: Augustinerchorherren; Babenberger
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Geschichte des Markgrafen Leopold III. von Österreich († 1136) und seiner Familie, bald nach 1177 im Stift Klosterneuburg (O.Can.S.Aug., Niederösterreich, dioec. Passau) verfasst. Das Werk ist sowohl separat überliefert als auch im Rahmen der Annales Claustroneoburgenses, a. 1075-1139. Inc.: Hic est ille Liupoldus marchio Austriae. Eine deutsche Bearbeitung trägt den Titel Der fursten geslechte.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Deutsch

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 16.11.2021

Korrekturen / Ergänzungen melden