BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Pavia 876

Repertorium Fontium 3, 595

Autor
Entstehungszeit 876
Berichtszeit 876
Gattung Synodalakten
Region Italien bis 1200
Schlagwort Kapitularien
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auf der Rückreise von seiner Kaiserkrönung hielt Kaiser Karl der Kahle im Februar 876 in Pavia (Lombardia) eine Versammlung ab. Der Synodalcharakter ist fraglich, doch enthalten die Beschlüsse, die der Kaiser in einem Kapitular mit 15 Kapiteln bekanntmachte, fast ausschließlich kirchliche Bestimmungen. Daneben ist auch ein kurzes Protokoll über die Huldigung durch die italienischen Großen mit 30 Unterschriften und der Wortlaut der Eide von Erzbischof Ansbert von Mailand und Kaiser Karl erhalten. Das Kapitular wurde wenig später auf der Synode in Ponthion 876 bestätigt. Inc.: Gloriosissimo et a Deo coronato magno et pacifico imperatori domno nostro Karolo perpetuo augusto nos quidem omnes episcopi.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019

Korrekturen / Ergänzungen melden