BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Legendae ss. Henrici et Cunegundis

(Legenden der Heiligen Heinrich und Kunigunde)

Repertorium Fontium 2, 114

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 912-um 1200
Gattung Hagiographie; Mirakelbericht; Liturgische Texte
Region Mainfranken
Schlagwort Heiligenverehrung; Inkunabeldruck
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 3816). Legendensammlung zu Kaiser Heinrich II. und seiner Gemahlin Kunigunde, ergänzt um liturgische Offiziumstexte für ihr Heiligenfest. Das Repertorium Fontium weist das Werk wohl zu Unrecht Adalbert von Bamberg, dem Autor der Vita s. Heinrici II imperatoris, zu. Inc.: Quoniam quidem Deum laudare iubemur in sanctis suis (Prolog I), Si beatorum tantummodo spirituum (Prolog II), Anno ab incarnatione Domini 912 Conradus primus huius nominis (Leben Heinrichs), Ex nobilissimo parentum magnorum videlicet augustorum sanguine (Leben Kunigundes).

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Autorartikeln

Zitiervorschlag:
https://www.geschichtsquellen.de/werk/17 (Bearbeitungsstand: 28.04.2021)

Korrekturen / Ergänzungen melden