Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Oratio pro fideli Alamannorum obedienta et reconciliatione schismatis coram Eugenium IV papa

(Rede vor Papst Eugen IV. über die Obödienz der Deutschen und die Versöhnung der Kirchenspaltung)

Repertorium Fontium –, –

Autor Pius II papa
Entstehungszeit 1447
Berichtszeit 1438-1447
Gattung Rede
Region
Schlagwort Papstschisma; Konzil von Basel
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Rede vor Papst Eugen IV. im Auftrag der deutschen Fürsten zur Beendigung des Schismas, gehalten in Rom 1447 Januar 9. Gemäß der im Herbst 1446 auf dem Reichstag zu Frankfurt formulierten Beschlüsse fordert Piccolomini im Gegenzug für die Anerkennung Eugens IV. die Einberufung eines neuen Konzils, die Achtung von Konzilsbeschlüssen, die Entlastung der natio germanica von Abgaben und Rechtsverfahren sowie die Aufhebung der Exkommunikation der Erzbischöfe von Köln und Trier. Die Rede ist nicht in die römischen Sammelhandschriften der Orationes eingegangen. M. von Cotta-Schönberg vermutet, dies liege darin begründet, dass das enthaltene Plädoyer für ein neues Konzil im Widerspruch stand zu der Kirchenpolitik, die Piccolomini später als Papst verfolgte. Inc.: Non habet me dubium, sanctissime pater, quin apud te sit illa domus. Expl.: Qui tuam Beatitudinem prosperioribus dietim successibus augeat.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 19.03.2021