Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Oratio de bello contra Turcos gerendo facta in dieta Ratisponensi a. 1454

(Rede gehalten auf dem Regensburger Reichstag 1454 für einen Türkenkreuzzugs)

Repertorium Fontium –, –

Autor Pius II papa
Entstehungszeit 1454
Berichtszeit 1453-1454
Gattung Rede
Region Bayern ab 1200
Schlagwort Türkenkriege; Reichstag
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Rede für Kaiser Friedrich III. auf der dritten allgemeinen Sitzung des Reichstags zu Regensburg (Bayern) 1454 Mai 16 zur Organisation des Türkenkreuzzugs. Darin schildert Piccolomini eindringlich die Eroberung Kontantinopels im vorigen Jahr und verweist auf die große Gefahr für die christlichen Königreiche Europas, die von den Türken ausgehe. Anschließend erläutert er, warum ein Feldzug trotz der vermeintlichen Stärke des Gegners erfolgversprechend sei. M. von Cotta-Schönberg identifiziert drei Versionen der Rede. Es ist unklar, ob die kurze Version A, die Piccolomini in seine Historia de dieta Ratisponensi aufnahm, oder die in verschiedenen humanistischen Sammelhandschriften überlieferte lange Version B die ursprünglichere Fassung darstellt. Die ebenfalls lange Version C wurde später für die römische Sammlung der Orationes durch den Verfasser selbst überarbeitet. Im Folgenden sind nur die Handschriften der Versionen B und C aufgelistet. Inc.: Quamvis omnibus, qui adestis. Expl. Version A: sui voti compotes fiant. Expl. Version B und C: in hac dieta, quem postulantur fructum, recipiant.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 25.03.2021