Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon seu Catalogus episcoporum Osnabrugensium

(Chronik oder Katalog der Bischöfe von Osnabrück)

Repertorium Fontium 4, 380

Autor Ertmann, Ertwinus
Entstehungszeit 1481; 1491-1492
Berichtszeit 783-1454
Gattung Bistumschronik
Region Niedersachsen
Schlagwort
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Geschichte der Osnabrücker Bischöfe in zwei Fassungen: Die erste ist bald nach 1481 verfasst und reicht bis 1441, die zweite entstand 1491/95 und reicht bis 1454. 1550/55 übersetzte Bernhard von Horst die Chronik ins Niederdeutsche, und dieses Werk wurde dann von Dietrich Lilie (O.S.B.) bis zum Jahr 1553 weitergeführt. Die Übersetzung war mit 24 Hss. weitaus verbreiteter als das lateinische Original. Inc.: Quoniam precedencium antiquorum gesta crebro ad memoriam revocare utile fore dinoscitur.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Niederdeutsch

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 07.05.2020