Bitte beachten Sie: Dies ist eine vorläufige Version, die noch nicht alle Funktionen umfasst. Die Suchmaske zumal ist noch im Aufbau begriffen.
Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Ratschronik, Lübecker

Repertorium Fontium 9, 432

Autor
Entstehungszeitum 1440-1482
Berichtszeit1401-1482
GattungStadtchronik; Bericht
RegionHolstein
SchlagwortStadtgeschichte; Deutscher Orden
SpracheDeutsch

Beschreibung

Die Ratschronik wurde im Auftrag des Rates von Lübeck (Schleswig-Holstein) über vierzig Jahre hinweg geführt und umspannt die Jahre 1401-1482. Der erste Teil umfasst die Jahre 1401-1469 und stammt vom Protonotar und späteren Ratsherren Johann Hertze, dem für die ersten Jahre wohl eine lateinische Fassung der Cronica novella von Hermann Korner als Quelle diente. Eingearbeitet ist darin der Bericht des Ratssekretärs Johann Bracht († 1488) über seine Gesandtschaft zum Deutschen Orden 1464. Der zweite Teil von 1469-1480 stammt aus der Feder des Protonotars Johann Wunstorp, während den dritten Teil von 1480-1482 der Ratsschreiber Dietrich Brandes verfasste. Inc.: Hertoch Barnham van Wolgast unde her Baltazar here van Wenden.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 16.01.2020