BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistolae

(Briefe)

Repertorium Fontium 11, 426

Autor Walramus episcopus Naumburgensis
Entstehungszeit 1091-1111
Berichtszeit 1091-1111
Gattung Brief
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Heiligenverehrung; Theologie; Investiturstreit; Kirchenbann
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Vier Briefe Walrams sind erhalten:

a) an die Domkanoniker von Bamberg wegen der Exkommunikation eines Räubers, überliefert im Codex Udalrici. Inc.: Serenissimis dominis sancte Babenbergensis ecclesie.

b) an Graf Ludwig I. von Thüringen mit der (von Ludwig zurückgewiesenen) Aufforderung, Kaiser Heinrich IV. zu gehorchen, überliefert im Rahmen der Annales S. Disibodi. Inc.: Waltramus Dei gratia id quod est Ludewico serenissimo principi.

c) an Erzbischof Anselm von Canterbury über theologische Fragen, überliefert in einer Handschrift mit Werken Anselms. Inc.: Serenissimo domino Anselmo sanctae Cantuariensis ecclesiae reverendissimo archiepiscopo.

d) an eine adlige Dame namens Gertrud als Widmungsbrief zu Walrams Vita et miracula s. Leonardi, überliefert zusammen damit. Inc.: Waleramnus Dei gratia Nuenburgensis episcopus serenissimae matronae domnae Gertrudi.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Zitiervorschlag:
https://www.geschichtsquellen.de/werk/4687 (Bearbeitungsstand: 09.01.2023)

Korrekturen / Ergänzungen melden