Bitte beachten Sie: Dies ist eine vorläufige Version, die noch nicht alle Funktionen umfasst. Die Suchmaske zumal ist noch im Aufbau begriffen.
Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Martyrologium

(Martyrolog)

Repertorium Fontium 11, 434

AutorWandalbertus Prumiensis
Entstehungszeitum 830-850
Berichtszeitum 830-850
GattungHagiographie; Dichtung
RegionFrankenreich
SchlagwortOrden: Benediktiner; Heiligenverehrung
SpracheLatein

Beschreibung

Dichtung in Hexametern über die Festtage der Heiligen. Beigefügt sind ein Widmungsbrief an Otrich, Kleriker aus Köln (Nordrhein-Westfalen) sowie mehrere Begeleitgedichte, darunter De mensium duodecim nominibus und De creatione mundi, alle in verschiedenen Versmaßen abgefasst. Inc.: Domino Otrico Wandalbertus salutem dicit (Widmungsbrief), Celsi cunctiparens conditor aetheris (Invocatio) = D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum. Bibliographisches Repertorium für die lateinische Dichung der Antike und des frühen Mittelalters, Göttingen 1977, 2070, Christum quisque cupis cernere, et alto (Allocutio) = Schaller – Könsgen 2284, Vera sume librum fide sacratum (Commendatio) = Schaller – Könsgen 17082, Tuque favendo Caear adesto (Ad Caesarem) = Schaller – Könsgen 16641, Carmine qui vacuas captavi saepius auras (Propositio) = Schaller – Könsgen 1980, Per varios orbem rerum natura meatus (Comprehensio temporum mensium dierum atque horarum) = Schaller – Könsgen 11862, Primum nunc Iani vocitatum nomine mensem (Martyrolog) = Schaller – Könsgen 12520, Nominibus mensum que sit rationis origo (De mensium duodecim nominibus) = Schaller – Könsgen 10351, Simplex purus et unus summae fons bonitatis (De cretione mundi) = Schaller – Könsgen 15385.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Englisch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019