Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Geileri

(Leben Geilers)

Repertorium Fontium 11, 479

Autor Wimpfeling, Jacobus
Entstehungszeit 1510
Berichtszeit 1510
Gattung Biographie
Region Oberrhein
Schlagwort
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder eigentlich In Iohannis Keiserspergii Theologi doctrina vitaque probatissimi primi Argentinensis ecclesiae praedicatoris mortem planctus et lamentatio cum aliquali vitae suae descriptione et quorundam epitaphiis. Verfasst bald nach dem Tod des berühmten Predigers Johannes Geiler von Kaisersberg 1510 in Worms (Rheinland-Pfalz) und Heidelberg (Baden-Württemberg), 1518 und nochmals 1521 überarbeitet. Gewidmet ist das Werk dem Freisinger Bischof Philipp von der Pfalz († 1541). Inc.: Inclyto et pio Philippo Bavarie duci Phrisingensi antistiti (Widmung), Gloria lux honor atque decus Argentoracensis cleri (Text). Im Erstdruck finden sich als Anhang mehrere metrische Nachrufe auf Geiler von verschiedenen Autoren.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Autorartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019