BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistolae

(Briefe)

Repertorium Fontium –, –

Autor Agnes imperatrix
Entstehungszeit 1056-1065
Berichtszeit 1056-1065
Gattung Brief
Region
Schlagwort Investiturstreit; Memoria; Autorinnen; Herrschertod/Herrscherbegräbnis
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Drei Briefe: A) von Oktober 1056 an Abt Hugo von Cluny (O.S.B., Saône-et-Loire, dioec. Mâcon) mit der Bitte um Aufnahme ihres eben verstorbenen Mannes Heinrich III. in das Gebetsgedenken und um Unterstützung für ihren Sohn Heinrich IV., Inc.: Dilectissimo patri et omni acceptione digno Hugoni abbati. B) von vermutlich 1065 an Abt und Konvent des Klosters Fruttuaria (O.S.B., Piemonte, dioec. Ivrea) mit der Bitte um Gebetsgedenken für sich selbst, Inc.: Agnes imperatrix et peccatrix A. patri bono et fratribus in Fructuaria congregatis. C) von Februar 1076 an Bischof Altmann von Passau mit der Nachricht über die Absetzung König Heinrichs IV. durch Papst Gregor VII., Inc.: Agnes Dei gratia quidquid est Altmanno Pataviensi episcopo. C ist vollständig nur im Chronicon Virdunense des Hugo von Flavigny überliefert, ein Auszug findet sich im Liber ad Gebehardum des Manegold von Lautenbach.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 20.08.2021

Korrekturen / Ergänzungen melden