Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Begencknus Kayserlicher Majestät

Repertorium Fontium 2, 473

Autor
Entstehungszeit 1493
Berichtszeit 1493
Gattung Verzeichnis; Ereignisbericht
Region Niederösterreich
Schlagwort Herrschertod/Herrscherbegräbnis; Habsburger
Sprache Deutsch

Beschreibung

Titel der Inkunabel: "Hiernach volget die begenknus kaiserl. mayestat So zu Wien beschenen ist Anno domini 1493. An dem 7. tag decembris mit vigili und am nechsten tag darnach Als an dem tag des heiligen bischoff nicolai mit selmessen und opfer Auch wie die maiestat des Romische kunigs gen Kierchen gerichten in der Kierchen gestanden und zu opfer gangen ist. Wie des Romischen reichs Auch der R. M. Erblande baner helm und schilt getragen seind worden: und durch welchen adel Darzu wie vil Kurfursten und Fursten botschaft und auch prelaten darpei gewesen seind und dernach geschriben druck ist visitiert und verhort durch der K. M. reth Vnd gerecht und wo anders erfunden wirt in geschrifft oder druck ist ungerecht" (Johann Winterburg, Wien 1493). Bericht über das Leichenbegängnis Kaiser Friedrichs III. 1493 Dezember 7 in Wien, stammt insgesamt wohl aus der königlichen oder Reichskanzlei. Die Liste der Festteilnehmer (wohl aus Mainzer Kanzlei) findet sich nur in den Drucken von Peter Schöffer (Mainz) und Friedrich Riederer (Freiburg), die diplomatischen Reden nur bei Schöffer. Inc.: Erstmals seind die bruder von dem gulden vleis. Eine lateinische Fassung des Texts bietet der Obitus divi domini Friderici Tercii imperatoris.

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 03.12.2020