BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmen de conversione Saxonum

(Gedicht über die Bekehrung der Sachsen)

Repertorium Fontium 3, 138

Autor
Entstehungszeit 772-802
Berichtszeit 772-802
Gattung Ereignisbericht; Dichtung
Region Frankenreich
Schlagwort Christianisierung; Sachsenmission (Karl der Große)
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Gedicht in 75 Hexametern über den Krieg König Karls des Großen gegen die Sachsen und ihre Bekehrung. Früher wurde das Gedicht Angilbert von St-Riquier oder Lul von Mainz (K. Hauck) zugeschrieben, doch hat D. Schaller Paulinus von Aquileia als Autor warhrscheinlich gemacht. Inc.: Quintus erat mundi tristis ob origine limes, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 13634.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 16.01.2020

Korrekturen / Ergänzungen melden