Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Codex Udalrici

Repertorium Fontium 3, 500

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1125-1138
Berichtszeit: 1125-1138
Gattung: Brieflehre-Formelbuch-fingierte Briefe, Brief, Rechtstexte (weltlich)
Regionen: Ostfranken
Schlagwörter: Schulunterricht, Ars dictandi

Werk

Sammlung von Grußformeln, Gedichten, Urkunden und Briefen (teilweise auch fiktiven), 1125 von dem Bamberger Kleriker Udalrich (PND119354152) für Schulzwecke zusammengestellt und bis 1138 weitergeführt, in vier Abschriften überliefert. Enthält zahlreiche wichtige Dokumente zur Reichsgeschichte; vieles findet sich aber auch in anderen Sammlungen. Eine kritische Edition fehlt. Eine Neuedition wird von Kl. Nass für die M.G.H. vorbereitet.

Handschriften - Mss.

Wien, Österr. Nationalbibl., 398

Zwettl, Stiftsbibl., 283

München, Bayer. Staatsbibl., lat. 4594 Teilüberlieferung

G. Glauche, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München: Die Pergamenthandschriften aus Benediktbeuern Clm 4501-4663, Wiesbaden 1994, p. 154 sq.

Wien, Österr. Nationalbibl., 611 Teilüberlieferung

Ausgaben - Edd.

in Eckhard, Corp., 2 (1723) 1-374 Reihenfolge der Stücke nach Überlieferung der Wiener Hs. 398

Jaffé, Bibl., 5 (1869) 11-469 unvollständig, Texte chronologisch umgeordnet

C. Erdmann, Die Briefe Heinrichs IV., MGH Dt. MA., 1, 1937, pp. 2 23 Briefe König Heinrichs IV. (PND118548271)

Literatur - Comm.

v. Edd. Jaffé, pp. 1-16

H. Hussl, Die Urkundensammlung des Codex Udalrici, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 36, 1915, pp. 422-447

H. Hirsch, Reichskanzlei und Reichspolitik im Zeitalter der salischen Kaiser, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 42, 1927, pp. 1-22

B. Schmeidler, Heinrich IV. und seine Helfer im Investiturstreit, Leipzig 1927

B. Schmeidler, Bamberg, der Codex Udalrici und die deutsche Reichsverwaltung im 11. und 12 Jahrhundert, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 2, 1929, pp. 207-274

B. Schmeidler, Bamberg, der Codex Udalrici und die deutsche Reichsverwaltung im 11. und 12 Jahrhundert, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 4, 1931, pp. 137-140

H. Zatschek, Studien zur mittelalterlichen Urkundenlehre, Brünn 1929, pp. 114 sqq.

H. Zatschek, Ein neues Buch über Kaiser Heinrich IV., Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 43, 1929, pp. 20-45

H. Zatschek, Nochmals die Entstehung des Codex Udalrici, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 44, 1930, pp. 392-398

Manitius, III (1931) 287 sqq.

K. Pivec, Studien und. Forschungen zur Ausgabe des Codex Udalrici, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 45, 1931, pp. 409-485

K. Pivec, Studien und. Forschungen zur Ausgabe des Codex Udalrici, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 46, 1932, pp. 257-342

K. Pivec, Studien und. Forschungen zur Ausgabe des Codex Udalrici, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 48, 1934, pp. 322-413

C. Erdmann, Die Briefe Meinhards von Bamberg, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 49, 1932, pp. 374-384

H. Hirsch, , Deutsche Literaturzeitung, 1932, pp. 26 sqq.

C. Erdmann, Zu den Quellen des Codex Udalrici, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 50, 1935, pp. 445-453

C. Erdmann, Die Bamberger Domschule im Investiturstreit, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 9, 1936, pp. 1 sqq.

Wattenbach – Holtzmann, I/1 (1938) 439-442

C. Erdmann, Untersuchungen zu den Briefen Heinrichs IV., Archiv für Urkundenforschung, 16, 1939, pp. 229-238

H. Koller, Zur Echtheitsfrage des Codex Udalrici, Anzeiger der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Philos.-hist. Klasse, 1952, pp. 402-419 erneut in «Mitteilungen der Wiener Diplomata Abteilung der Monumenta Germaniae Historica» 3 (1953)

F.-J. Schmale, Die Bemühungen Innocenz' II. um seine Anerkennung in Deutschland, Zeitschrift für Kirchengeschichte, 65, 1955, pp. 240-264

F.-J. Schmale, Fiktionen im Codex Udalrici, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 20, 1957, pp. 437-474

P. Classen, Heinrichs IV. Briefe im Codex Udalrici, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 20, 1964, pp. 115-129

C. Erdmann, in Wattenbach – Holtzmann, I/3 (1940) 439-442

Wattenbach – Holtzmann – Schmale, III (1971) 137* sq.

T. Reuter, Lex. MA, II, 1983, pp. 2209 sq.

H.-U. Ziegler, Der Kompilator des Codex Udalrici – ein Notar der Bamberger Bischofskanzlei?, Archiv für Diplomatik, 30, 1984, pp. 258-281

K. Brunner, Ius, quod veri ministeriales habent, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 100, 1992, pp. 175-180

F. J. Worstbrock – M. Klaes – J. Lütten, Repertorium der Artes dictandi des Mittelalters, I, München 1992, pp. 112-113 zum Rhetorik-Kompendium des Udalrich mit Parallelüberlieferung zum Codex Udalrici

F. J. Worstbrock, Ulrich von Bamberg, Verf. Lex., IX, 1995, pp. 1246 sq. mit Literatur

H. Wolter, Der Mainzer Konzilsplan von 1117 und die Synoden zu Köln, Gandersheim und Fritzlar im Jahre 1118, in: Synodus. Beiträge zur Konzilien- und allgemeinen Kirchengeschichte. Festschrift für Walter Brandmüller, cur. R. Bäumer – E. Chrysos – J. Grohe – E. Meuthen – K. Schnith, in Annuarium historiae conciliorum, 27/28 (1995/96), Paderborn u.a. 1997, pp. 209-236

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Codex Udalrici, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_01243.html, 2018-12-03


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51