Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Gesta episcoporum Halberstadensium

(Taten der Bischöfe von Halberstadt)

Repertorium Fontium 4, 732

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1208-1215
Berichtszeit: 780-1208
Gattung: Bistumschronik, Bericht
Regionen: Magdeburg-Anhalt

Werk

Geschichte der Bischöfe von Halberstadt (Sachsen-Anhalt) von 780 bis 1208, bald danach verfaßt, aufbauend auf verschiedenen Vorstufen des 10. bis 12. Jh. Die älteste Fassung entstand nach K. Jäschke um 992. Von einer dieser Vorstufen ist ein kurzer Auszug erhalten, das Gestorum episcoporum Halberstadensium fragmentum.

Handschriften - Mss.

v. Edd. Weiland, p. 77

Z. Vagonytė, Mittelalterliche deutsche Handschriften in St. Petersburg. Bericht über eine Bibliotheksreise, in: Durst nach Erkenntnis. Forschungen zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, cur. H. Müns – M. Weber, München 2007, pp. 181-195 zu den Hss. des Halberstädter Dom-Gymnasiums in St. Petersburg, hier 192 sq

Ausgaben - Edd.

in G.W. Leibniz, Scriptores rerum Brunsvicensium, 2, Hannover 1710, 110-148 unter dem Titel Chronicon ecclesiae Halberstadensis

W. Schatz, Incerti auctoris saec. xiii Chronicon Halberstadense..., «Programm des Domgymnasiums zu Halberstadt» (1839)

L. Weiland, MGH SS., 23, 1874, pp. 78-123

Gombos, Catal., 2 (1937) 1048-1050 Auszüge aus ed. Weiland

Übersetzungen - Transl.

Englisch

A. J. Andrea, Contemporary Sources for the Fourth Crusade, in The Medieval Mediterranean, 29, Leiden – Boston – Köln 2000 Auszüge zu den Jahren 1202-1208

Literatur - Comm.

v. Edd. Weiland, pp. 73-78

B. Griesser, Der Prosarhythmus in den bischöflichen Urkunden von Halberstadt und in den Gesta episcoporum Halberstadensium, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 45, 1925, pp. 82-101

E. Kessel, Zur Entstehung der verlorenen ältesten Halberstädter Bistumschronik, in: Festschrift Albert Brackmann dargebracht von Freunden, Kollegen und Schülern, cur. L. Santifaller, Weimar 1931, pp. 168-184

O. Menzel, Untersuchungen zur mittelalterlichen Geschichtsschreibung des Bistums Halberstadt, Sachsen und Anhalt, 12, 1936, pp. 95-178

B. Schmeidler, Zu den ältesten Geschichtsquellen von Halberstadt, Sachsen und Anhalt, 16, 1940, pp. 107-119

K. U. Jäschke, Die älteste Halberstädter Bischofschronik, in Mitteldeutsche Forschungen, 62/1, Köln – Wien 1970 dazu F.-J. Schmale, «Hist. Zs.» 216 (1973) 658-661

Wattenbach – Schmale, I (1976) 395-396

G.-P. Handschuh, Bistumsgeschichtsschreibung im ottonisch-salischen Reichskirchensystem. Studien zu den sächsischen Gesta episcoporum des 11. bis frühen 13. Jahrhunderts, Tübingen (Diss.) 1982, pp. 12-24

K. Nass, Die Reichschronik des Annalista Saxo und die sächsische Geschichtsschreibung im 12. Jahrhundert, MGH Schriften, 41, Hannover 1996, pp. 114-122

G. Althoff, Magdeburg – Halberstadt – Merseburg. Bischöfliche Repräsentation und Interessenvertretung im ottonischen Sachsen, in: Herrschaftsrepräsentation im ottonischen Sachsen, cur. G. Althoff – E. Schubert, in Vorträge und Forschungen, 46, Sigmaringen 1998, pp. 267-293

D. Schlochtermeyer, Bistumschroniken des Hochmittelalters. Die politische Instrumentalisierung von Geschichtsschreibung, Paderborn u.a. 1998, pp. 82-102

H. Beumann, Theutonum nova metropolis. Studien zur Geschichte des Erzbistums Magdeburg in ottonischer Zeit, Köln – Weimar – Wien 2000, pp. 154-165 über das Verhältnis der ältesten Fassung zu Thietmars (PND118757083) Chronik

U. Grieme, Zur Aussagekraft von Bistumschroniken und Bischofskatalogen des Bistums Halberstadt im Hoch- und Spätmittelalter, Concilium medii aevi, 3, 2000, pp. 185-195

v. Transl. Andrea, pp. 239-246

M. Giese, Annales Quedlinburgenses, MGH Script. rer. Germ., 72, 2004, pp. 200-238

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Gesta episcoporum Halberstadensium, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02457.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51