Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Speculum regum

(Spiegel der Könige)

Autor:  Godefridus Viterbiensis (Gottfried von Viterbo)  (PND11871824X)

Repertorium Fontium 5, 170

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1185
Berichtszeit: Weltchronik-814
Gattung: Weltchronik, Staatsschrift/Fürstenspiegel
Schlagwörter: Genealogie

Werk

Genealogie der Könige von der Sintflut bis zu Karl dem Großen (PND118560034) in zwei Büchern zu 674 und 779 Versen unter Betonung der trojanischen Abstammung der fränkischen Herrscher (und damit der Staufer); 1183 verfaßt und Heinrich VI. (PND118548298) gewidmet. So weit sollte das Werk ursprünglich reichen, doch hat der Verfasser es unvollendet gelassen und statt dessen überarbeitet zur Memoria seculorum.

Handschriften - Mss.

v. Edd. Waitz, pp. 12-13

v. Comm. gen. Manitius, p. 395

P. Lehmann – O. Glauning, Mittelalterliche Handschriftenbruchstücke der Universitätsbibliothek und des Georgianum zu München, in Zentralblatt für Bibliothekswesen, Beihefte, 72, Leipzig 1940, pp. 60-61

v. Comm. gen. Wattenbach – Schmale, p. 79

v. Comm. gen. Weber (1994) 192-193 13 Hss. saec. xii-xv.

M. Giese, Über die Gesta Friderici Ottos und Rahewins von Freising. Anmerkungen zur Editions- und Überlieferungsgeschichte, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 119, 2011, pp. 311-330 hier pp. 311-312 Hinweis auf München, Bayer. Staatsbibl., lat. 28330, saec. xiii med.

Ausgaben - Edd.

G. Waitz, MGH SS., 22, 1872, pp. 21-93

Gombos, Catal., 2 (1937) 1072-1073 Auszüge aus ed. Waitz

v. Comm. Anton, pp. 625-62 Auszüge mit dt. Übers. pp. 629-633

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

v. Comm. gen. Gundlach, pp. 476-478 Auszug

H. H. Anton, Fürstenspiegel des frühen und hohen Mittelalters, in Ausgew. Quell., 45 (2006) 209-229 Auszüge parallel zum lat. Text

Literatur - Comm.

v. Comm. gen. Wattenbach – Schmale, pp. 79-82

H. H. Anton, Trojaner, Franken, Deutsche im Königsspiegel des Gottfried von Viterbo, in: Studien zu Literatur, Sprache und Geschichte in Europa. Wolfgang Haubrichs zum 65. Geburtstag gewidmet, cur. A. Greule u.a., St. Ingbert 2008, pp. 617-633

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Ulmann, Gotfrid von Viterbo, Diss. Göttingen 1863

Waitz, Über das Speculum regum, Göttingische Gelehrte Anzeigen, 1867, pp. 4-17

Waitz, MGH SS., 22, 1872, pp. 1-20

P. Scheffer-Boichorst, Historische Zeitschrift, 29, 1873, pp. 441-446 Rezension zu ed. Waitz

G. Waitz, Eine Fortsetzung des Gotfried von Viterbo, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 8, 1883, pp. 173-174

Wattenbach, II (1894, 6. Aufl.) 290-298

S. Singer, Apollonius von Tyrus. Untersuchungen über das Fortleben des antiken Romans in spätern Zeiten, Halle 1895, pp. 150-177

W. Gundlach, Heldenlieder der deutschen Kaiserzeit, III. Barbarossa-Lieder, Innsbruck 1899, pp. 468-475

B. Schmeidler, Italienische Geschichtsschreiber des XII. und XIII. Jahrhunderts, in Leipziger historische Abhandlungen, 11, Leipzig 1909, pp. 21 sqq., 83 sqq.

E. Booz, Fürstenspiegel des Mittelalters, Freiburg (Diss.) 1913, pp. 58 sqq.

L. Reinhardt, Gotfried von Viterbo und Kaiser Heinrich VI., Greifswald (Diss.) 1922

B. Hóman, A Szent László-Hori Gesta Ungarorum és xii-xiii. századi leszárma-zói (Zur Geschichtsschreibung der Ungarn zur Zeit des hl. Ladislaus und zu den davon abgeleiteten Werken des 12.-13. Jahrhunderts), Budapest 1925, pp. 34-35, 54-57

E. Schulz, Zur Entstehungsgeschichte der Werke Gotfrids von Viterbo, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 46, 1926, pp. 87-131

Manitius, III (1931) 392-398

W. Berges, Fürstenspiegel des hohen und späten Mittelalters, MGH Schriften, 2, 1938, pp. 103-107, 294

H. Schreibmüller, Der staufische Geschichtsschreiber Gottfried von Viterbo und seine Beziehungen zu Bamberg, Würzburg und besonders Speyer, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 14, 1944, pp. 248-281

K. Langosch, Verf. Lex., V, 1955, pp. 272-285

F.-J. Schmale, N. dt. Biogr., VI, 1964, pp. 676-677

I. Pape, Gottfried von Viterbo und die Carmina Burana, Philologus, 115, 1971, pp. 191-195

N. W. Seiffert, Otto von Freising und Gotfried von Viterbo, Philologus, 115, 1971, pp. 297-301

Th. Szabó, Herrscherbild und Reichsgedanke. Eine Studie zur höfischen Geschichtsschreibung unter Friedrich Barbarossa, Freiburg (Diss.) 1971, pp. 27-30

C. A. Contreras, Gottfried of Viterbo: An Appraisal, Los Angeles (Diss.) 1972

Th. Szabó, Römischrechtliche Einflüsse auf die Beziehung des Herrschers zum Recht. Eine Studie zu vier Autoren aus der Umgebung Friedrich Barbarossas, Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken, 53, 1973, pp. 34-48

Wattenbach – Schmale, I (1976) 77-92

G. Baaken, Zur Beurteilung Gottfrieds von Viterbo, in: Geschichtsschreibung und geistiges Leben im Mittelalter. Festschrift für Heinz Löwe zum 65. Geburtstag, cur. K. Hauck – H. Mordek, Köln – Wien 1978, pp. 373-396 Identität mit Arnold II C, erneut in G. Baaken, Imperium und Papsttum. Zur Geschichte des 12. und 13. Jahrhunderts, Köln – Weimar – Wien 1997, pp. 159-180

K. Langosch, Verf. Lex., III, 2. Aufl. 1981, pp. 173-182

K. Zeillinger, Das erste roncaglische Lehensgesetz Friedrich Barbarossas, das Scholarenprivileg (Authentica Habita) und Gottfried von Viterbo, Römische historische Mitteilungen, 26, 1984, pp. 191-217 Identität mit Arnold II C

G. Baaken, Lex. MA, IV, 1989, pp. 1607-1608

D. Gottschall, Marius Salernitanus und Gottfried von Viterbo, Sudhoffs Archiv für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, 75, 1991, pp. 111-113

F. Hausmann, Gottfried von Viterbo. Kapellan und Notar, Magister, Geschichtsschreiber und Dichter, in: Friedrich Barbarossa. Handlungsspielräume und Wirkungsweisen des staufischen Kaisers, cur. A. Haverkamp, in Vorträge und Forschungen, 40, Sigmaringen 1992, pp. 603-621

O. Engels, Gottfried von Viterbo und seine Sicht des staufischen Kaiserhauses, in: Aus Archiven und Bibliotheken. Festschrift für Raymund Kottje zum 65. Geburtstag, cur. H. Mordek, in Freiburger Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte, 3, Frankfurt/Main – New York – Paris 1992, pp. 327-345 erneut in O. Engels, Stauferstudien. Beiträge zur Geschichte der Staufer im 12. Jahrhundert, Sigmaringen 1996, 2. Aufl., pp. 263-281

L. Sturlese, Die deutsche Philosophie im Mittelalter. Von Bonifatius bis zu Albert dem Großen 748-1280, München 1993, pp. 228-244

L. J. Weber, The Historical Importance of Godfrey of Viterbo, Viator 25 (1994) 153-191

M. E. Dorninger, Gottfried von Viterbo. Ein Autor in der Umgebung der frühen Staufer, in Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik, 345, Stuttgart 1997

G. M. Varanini, in Diz. biogr. ital., LVII (2001) 549-553

V. Huth, Staufische „Reichshistoriographie“ und scholastische Intellektualität. Das elsässische Augustinerchorherrenstift Marbach im Spannungsfeld von regionaler Überlieferung und universalem Horizont, in Mittelalter-Forschungen, 14, Ostfildern 2004, pp. 16-27, 41-60

M. E. Dorninger, Mutter- und Tochterbeziehung am Beispiel des Aeneasstoffes: Heinrich von Veldeke und Gottfried von Viterbo, in: Current Topics in Medieval German Literature. Texts and Analyses (Kalamazoo Papers 2000-2006), cur. S. A. Bierhals Jefferis, in Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 748, Göppingen 2008, pp. 23-54

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Godefridus Viterbiensis, Speculum regum, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02487.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51