Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Historia de duabus civitatibus

(Geschichte der zwei Staaten)

Autor:  Otto episcopus Frisingensis (Otto von Freising)  (PND118590782)

Repertorium Fontium 8, 431

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1143-1146, um 1157
Berichtszeit: Weltchronik-1146
Gattung: Weltchronik
Regionen: Bayern
Schlagwörter: Eschatologie, Bilderhandschrift

Werk

auch Chronica, oder De mutatione rerum, . Weltchronik in acht Büchern von Adam bis zum Jahr 1146 bzw. bis zum anstehenden Weltende. Eine erste, verlorene Fassung schrieb Otto (PND118590782) zwischen 1143 und 1146. Im Jahr 1157 ließ er Kaiser Friedrich I. (PND118535757) auf dessen Wunsch eine neue, überarbeitete Fassung überreichen, die um einen Katalog der Päpste und Kaiser erweitert ist. Vorbild war Augustinus (PND118505114) mit seinem Werk De civitate Dei. Die Weltgeschichte wird hier als die Entwicklungsgeschichte zweier metaphysischer Gemeinschaften, der civitas dei und der civitas mundi, beschrieben, die seit der Zeit Kaiser Konstantins (PND118565184) eine Verbindung als civitas permixta eingegangen seien. Diese civitas permixta gehe seit der Exkommunikation Heinrichs IV. (PND118548271) ihrem Ende entgegen. Das Werk ist also keine schlichte Chronik, sondern eher eine geschichtstheologische Abhandlung. Die ca. 50 Handschriften gliedern sich in drei Klassen, von denen eine auf das Widmungsexemplar von 1157 zurückgeht; die meisten Codices stammen aus dem 15. Jh. und dem bayerisch-österreichischen Raum. Wegen seiner Miniaturen mit historischen Szenen am meisten beachtet wird der Codex Jena, Univbibl., Bose q. 6 aus dem 12. Jh., der auch die Annales Marbacenses enthält. Das Werk hat mehrere Fortsetzungen gefunden, unter anderem durch Otto von St. Blasien (PND10095636X) .

Handschriften - Mss.

v. Edd. Hofmeister, pp. xxiii-lxxxviii

v. Transl. Schmidt, pp. lxix sqq.

W. Scheidig, Der Miniaturenzyklus zur Weltchronik Ottos von Freising im Codex Jenensis Bose q. 6, in Studien zur deutschen Kunstgeschichte, 257, Straßburg 1928

W. Lammers, Ein universales Geschichtsbild der Stauferzeit in Miniaturen. Der Bilderkreis zur Chronik Ottos von Freising im Jeneser Codex Bose q. 6, in: Alteuropa und die moderne Gesellschaft. Festschrift für Otto Brunner, Göttingen 1963, pp. 170-214

U. Nilgen, Die Illustrationen der Weltchronik Ottos von Freising, in: Freising, 1250 Jahre geistliche Stadt, Bd. 2: Beiträge zur Geschichte und Kunstgeschichte der altbayerischen Bischofsstadt, in Kataloge und Schriften des Diözesanmuseums für christliche Kunst des Erzbistums München und Freising, 12, München – Dillingen 1994, pp. 79-123

V. Huth, Vom Wüten des Beelzebub im gespaltenen Reich. Ein übersehenes Detail im Bilderzyklus der „Chronik“ Ottos von Freising, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 102, 1994, pp. 271-295

C. A. Meier, Chronikillustrationen im hohen Mittelalter: zur Entstehung des Ereignisbildes im Bild-Text-Bezug, in: Hochmittelalterliches Geschichtsbewußtsein im Spiegel nichthistoriographischer Quellen, cur. H.-W. Goetz, Berlin 1998, pp. 371-375

C. A. Meier, Chronicon pictum. Von den Anfängen der Chronikenillustration zu den narrativen Bilderzyklen in den Weltchroniken des Hohen Mittelalters, Mainz 2005, pp. 71-109

F. Nagel, Otto von Freising, Chronica sive historia de duabus civitatibus. Das Jenaer Manuskript (Ms. Bos. q. 6) und seine Illustration, in Welt-Zeit. Christliche Weltchronikstik aus zwei Jahrtausenden in Beständen der Thüringer Universitäts- und Landesbibilothek Jena, cur. M. Wallraff, Berlin – New York 2005, pp. 32-58

B. Klein-Ilbeck – J. Ott, Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, 2: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Signaturenreihen außerhalb der Electoralis-Gruppe, Wiesbaden 2009, pp. 79-85

Ausgaben - Edd.

J. Cuspinianus, Ottonis Phrisingensis Episcopi, viri clarissimi, Rerum ab origine mundi ad ipsius usque tempora gestarum Libri Octo. Eiusdem De gestis Friderici primi Aenobarbi Caes. Aug. Libri Duo. Radevici Phrisingensis ecclesie Canonici Libri duo, prioribus additi, de eiusdem Friderici Imp. gestis, Argentorati 1515 (VD16 O 1434) Editio princeps aus einer verlorenen Handschrift

R. Wilmans, MGH SS., 20, 1868, pp. 116-301

A. Hofmeister, Ottonis episcopi Frisingensis Chronica sive Historia de duabus civitatibus, MGH Script. rer. Germ., 45, 1912, kritische Edition

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

H. Kohl, Der Chronik des Bischofs Otto von Freising sechstes und siebentes Buch, in Geschschr. dt. Vorz., 57 (1894) nur Buch VI und VII

A. Schmidt, Otto Bischof von Freising. Chronik oder die Geschichte der zwei Staaten, in Ausgew. Quell., 16 (1960) parallel zum lat. Text aus ed. Hofmeister

Englisch

Ch. Mierow, The two cities, New York 1928, Neudruck 2002

Literatur - Comm.

v. Edd. Hofmeister, pp. vii-xli

Ch. Ch. Mierow, Otto of Freising and his two cities theory, Philological Quarterly, 24, 1945, pp. 97-105

J. Spörl, Die „Civitas Dei“ im Geschichtsdenken Ottos von Freising, La Ciudad de Dios. Revista Augustiniana de cultura e investigacion, 167, 1956, pp. 577-596 erneut in Geschichtsdenken und Geschichtsbild im Mittelalter, cur. W. Lammers, in Wege der Forschung, 21, Darmstadt 1961, pp. 298-320

H. M. Klinkenberg, Der Sinn der Chronik Ottos von Freising, in: Aus Mittelalter und Neuzeit. Gerhard Kallen zum 70. Geburtstag, cur. J. Engel – H. M. Klinkenberg, Bonn 1957, pp. 63-76

A.-D. von den Brincken, Studien zur lateinischen Weltchronistik bis in das Zeitalter Ottos von Freising, Düsseldorf 1957, pp. 220-228

v. Transl. Schmidt, pp. xi-lxii

N. Grabe, Die Zweistaatenlehre bei Otto von Freising und Augustin. Ein Vergleich, Cistercienser Chronik, 80, 1973, pp. 34-70

A. B. Mulder-Bakker, Vorstenschool. Vier geschiedschrijvers over Alexander en hun visie op het keizerschap, Groningen 1983, pp. 169-181

H. D. Richter, Otto von Freising und Pompeius Trogus. Festgabe Gerd Zimmermann, cur. H. Bielmeier – K. Rupprecht, Bamberg 1989, pp. 9-23

H. Glaser, De monte abscisus est lapis sine manibus (Da. 2,45). Die geschichtliche Rolle des Reformpapsttums im Spiegel der Weltchronik Ottos von Freising, in: Papsttum und Kirchenreform. Historische Beiträge. Festschrift Georg Schwaiger, cur. M. Weitlauff – K. Hausberger, St. Ottilien 1990, pp. 151-191

H.-W. Goetz, Die Rezeption der augustinischen civitas-Lehre in der Geschichtstheologie des 12. Jahrhunderts, Literatur in Bayern, 43, 1996, pp. 54-62

E. Mégier, Cives Dei und cives mundi als individuelle Personen in der Chronik Ottos von Freising, in Individuum und Individualität im Mittelalter, cur. J. A. Aertsen – A. Speer, in Miscellanea mediaevalia, 24, Berlin 1996, pp. 513-529 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 187-202

A. Sommerlechner, Stupor mundi? Kaiser Friedrich II. und die mittelalterliche Geschichtsschreibung, in Publikationen des historischen Instituts beim österreichischen Kulturinstitut in Rom, I, Abhandlungen, 11, Wien 1999, p. 574 zur Continuatio S. Stephani Frisingensis

H.-W. Goetz, Geschichtsschreibung und Geschichtsbewußtsein im hohen Mittelalter, in Orbis mediaevalis, 1, Berlin 1999, pp. 188-193, 205-207

E. Mégier, Il tempo dei monaci nella „Historia de duabus civitatibus” di Ottone di Frisinga. Anticipazione dell’età dello Spirito di Gioacchino da Fiore?, Florensia, 13/14, 1999/2000, pp. 281-296 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 301-316

T. M. S. Lehtonen, History, Tragedy and Fortune in Twelfth-Century Historiography, with Special Reference to Otto of Freising’s Chronica, in: Historia. The Concept and Genres in the Middle Ages, cur. T. M. S. Lehtonen – P. Mehtonen, in Commentationes Humanarum Litterarum, 116, Helsinki 2000, pp. 29-49

F. Roversi Monaco, „Gesta hominum e gesta Dei“: Ottone di Frisinga e Gerhoh di Reichersberg, in Sentimento del tempo e periodizzazione della storia nel medioevo, in Atti del XXXVI Convegno storico internazionale, Todi, 10-12 ottobre 1999, in Atti dei convegni del Centro italiano di studi sul basso medioevo, N. Ser., 13, Spoleto 2000, pp. 257-281

E. Mégier, La chiesa cristiana, erede della Roma antica o dell’Antica Alleanza. I punti di vista di Ugo di Fleury e di Ottone die Frisinga, in Roma antica nel Medioevo, Milano 2001, pp. 505-536 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 333-359

K. Krönert, Rezeption klassischer Dichtung in der Weltchronik Ottos von Freising, Mittellateinisches Jahrbuch, 37/1, 2002, pp. 33-73

E. Mégier, Fabulae ou historiae? Mythologie grecque et exégèse typologique dans la chronique d'Otton de Freising, Mediaevistik, 15, 2002, pp. 15-30 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 383-398

J. Strothmann, Christus, Augustus und der mittelalterliche römische Kaiser in der staufischen Herrschaftstheologie. Von der Parallele Christus – Augustus bei Otto von Freising zu dem Kaiser als augustus und alter christus bei Petrus von Eboli, Archiv für Kulturgeschichte, 84, 2002, pp. 41-65

J. Knape, Historiography as Rhetoric, in: The Medieval Chronicle, II. Proceedings of the 2nd International Conference on the Medieval Chronicle Driebergen/Utrecht 16-21 July 1999, cur. E. Kooper, in Costerus New Series, 144, Amsterdam – New York 2002, pp. 117-129

J. Strothmann, Antike Herrscher, Herrschaftszeichen und -begriffe in der Rezeption des Mittelalters. Zum Aussagewert politischer Antikerezeption für die Untersuchung von Herrschaftsideen mittelalterlicher Gesellschaften, Majestas, 11, 2003, pp. 21-30

E. Mégier, Otto of Freising‘s revendication of Isaiah as the prophet of Constantine‘s „exaltation of the Church“ in the context of Christian Latin exegesis, Sacris erudiri, 42, 2003, pp. 287-326

J. Ehlers, Ab errorum tenebris ad veram lucem. Otto von Freising entdeckt den Ursprung seiner Zeit in der christlichen Spätantike, in: Die Suche nach den Ursprüngen. Von der Bedeutung des frühen Mittelalters, cur. W. Pohl, in Forschungen zur Geschichte des Mittelalters, 8, Wien 2004, pp. 307-315

F. Schwarzbauer, Geschichtszeit. Über Zeitvorstellungen in den Universalchroniken Frutolfs von Michelsberg, Honorius’ Augustodunensis und Ottos von Freising, in Orbis mediaevalis, 6, Berlin 2005

A. Classen, Mauritius von Craûn and Otto von Freising's „The Two Cities“: 12th- and 13th-century scepticism about historical progress and the metaphor of the ship, The German Quarterly, 79/1, 2006, pp. 28-49

H.-W. Goetz, Geschichtsbewusstsein und Frühscholastik in der spätsalischen und frühstaufischen Weltchronistik, in: Vom Umbruch zur Erneuerung? Das 11. und beginnende 12. Jahrhundert – Positionen der Forschung, cur. J. Jarnut – M. Wemhoff, in Mittelalterstudien, 13, München 2006, pp. 202-210

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

W. Wattenbach, Allg. dt. Biogr., XXIV, 1887, pp. 688-690

J. Schmidlin, Die geschichtsphilosophische und kirchenpolitische Weltanschauung Ottos von Freising, in Studien und Darstellungen aus dem Gebiete der Geschichte, 4/2-3, Freiburg i. Br. 1906

A. Hofmeister, Studien über Otto von Freising, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 37, 1912, pp. 99-161, 633-768

J. Spörl, Grundformen hochmittelalterlicher Geschichtsanschauung. Studien zum Weltbild der Geschichtsschreibung des 12. Jahrhunderts, München 1935, Neudruck 1968, pp. 32-50

F. Otto, Otto von Freising und Friedrich Barbarossa, Historische Vierteljahrschrift, 31, 1938, pp. 27-56 erneut in Geschichtsdenken und Geschichtsbild im Mittelalter, cur. W. Lammers, in Wege der Forschung, 21, Darmstadt 1961, pp. 247-277

P. Brezzi, Ottone di Frisinga, Bullettino dell'Istituto storico italiano per il Medio Evo, 54, 1939, pp. 129-328

K. Langosch, Verf. Lex., III, 1943, pp. 679-695

Ch. Mierow, Bishop Otto of Freising. Historian and Man, Transactions and Proceedings of the American Philological Association, 80, 1949, pp. 393 sqq.

H. Staudinger, Weltordnung und Reichsverfassung bei Otto von Freising, Münster (Diss.) 1950

J. Koch, Die Grundlagen der Geschichtsphilosophie Ottos von Freising, Münchener theologische Zeitschrift, 4, 1953, pp. 79-94 erneut in Geschichtsdenken und Geschichtsbild im Mittelalter, cur. W. Lammers, in Wege der Forschung, 21, Darmstadt 1961, pp. 321-349

Otto von Freising. Gedenkgabe zu seinem 800. Todesjahr, cur. J. A. Fischer, Freising 1958

A. Weissthanner, Regesten des Freisinger Bischofs Otto I. (1138-1158), Analecta Sacri Ordinis Cisterciensis, 14, 1958, pp. 151-122

L. Grill, Bildung und Wissenschaft im Leben Ottos von Freising, Analecta Sacri Ordinis Cisterciensis, 14, 1958, pp. 281-333

Wattenbach – Schmale, I (1976) 48-60

W. Lammers, Weltgeschichte und Zeitgeschichte bei Otto von Freising, Sitzungsberichte der Wissenschaftlichen Gesellschaft an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 14/3, 1977, pp. 68-99

L. Grill, Das Itinerar Ottos von Freising, in: Festschrift Friedrich Hausmann, cur. H. Ebner, Graz 1977, pp. 153-177

K. F. Morrison, Otto of Freising's Quest for the Hermeneutic Circle, Speculum (Cambridge, Mass.), 55, 1980, pp. 207-236 erneut in K. F. Morrison, Holiness and Politics in Early Medieval Thought, London 1985

H.-W. Goetz, Das Geschichtsbild Ottos von Freising. Ein Beitrag zur historischen Vorstellungswelt und Geschichte des 12. Jahrhunderts, in Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte, 12, Köln – Wien 1984

L. Grill, Neues zum Itinerar Ottos von Freising, in: Geschichte und ihre Quellen. Festschrift für Friedrich Hausmann zum 70. Geburtstag, cur. R. Härtel, Graz 1987, pp. 37-46

B. Schürmann, Die Rezeption der Werke Ottos von Freising im 15. und frühen 16. Jahrhundert, in Historische Forschungen, 12, Stuttgart 1986

N. Staubach, Geschichte als Lebenstrost. Bemerkungen zur historiographischen Konzeption Ottos von Freising, Mittellateinisches Jahrbuch, 23, 1988, pp. 46-75

F.-J. Schmale, Verf. Lex., VII, 2. Aufl. 1989, pp. 215-223 mit falschen biographischen Daten

E. Mégier, Tamquam lux post tenebras, oder Ottos von Freising Weg von der Chronik zu den Gesta Friderici, Mediaevistik, 3, 1990, pp. 131-267 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 39-185

C. Kirchner-Feyerabend, Otto von Freising als Diözesan- und Reichsbischof, in Europäische Hochschulschriften, 413, Frankfurt am Main 1990 dazu T. Reuter, «Dt. Arch.» 51 (1995) 288

G. Arnaldi, Annali, cronache, storie, in Lo spazio letterario del medioevo. 1. Il medioevo latino, 1/2, La produzione del testo, Roma 1993, pp. 493-509

C. Faussner, Die Königsurkundenfälschungen Ottos von Freising aus rechtshistorischer Sicht, in Studien zur Rechts- Wirtschafts- und Kulturgeschichte, 13, Sigmaringen 1993 dazu T. Reuter, «Dt. Arch.» 49 (1993) 257-258

K. Schnith, Lex. MA, VI, 1993, pp. 1581-1583

H.-W. Goetz, in Theologische Realenzyklopädie, XXV (1995) 555-559

R. Schieffer, Otto von Freising ein Urkundenfälscher?, in: Regensburg, Bayern und Europa. Festschrift für Kurt Reindel zum 70. Geburtstag, cur. L. Kolmer – P. Segl, Regensburg 1995, pp. 245-256

E. Mégier, Fortuna als Kategorie der Geschichtsdeutung im 12. Jahrhundert am Beispiel Ordericus’ Vitalis und Ottos von Freising, Mittellateinisches Jahrbuch, 32/1, 1997, pp. 49-70 erneut in E. Mégier, Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste. Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising, in Beihefte zur Mediaevistik, 13, Frankfurt/Main u.a. 2010, pp. 203-226

H.-W. Goetz, N. dt. Biogr., XIX, 1998, pp. 684-686

W. Goez, Lebensbilder aus dem Mittelalter. Die Zeit der Ottonen, Salier und Staufer, Darmstadt 1998, pp. 282-297

R. Deutinger, Engel oder Wolf? Otto von Freising in den geistigen Auseinandersetzungen seiner Zeit, in Ars und Scientia im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Ergebnisse interdisziplinärer Forschung. Georg Wieland zum 65. Geburtstag, cur. C. Dietl – D. Helschinger, Tübingen – Basel 2002, pp. 31-46

M. Zabbia, Tra modelli letterari e autopsia. La città comunale nell’opera di Ottone di Frisinga e nella cultura storiografica del XII secolo, Bullettino dell'Istituto storico italiano per il Medio Evo, 106, 2004, pp. 105-138

Otto von Freising. Bischof – Gelehrter – Seliger. Ausstellung in der Dombibliothek Freising zum 850. Todestag, cur. P. Pfister, München – Freising 2008

G. Thoma, Otto von Freising – Reichsbischof und Chronist, Beiträge zur altbayerischen Kirchengeschichte, 51, 2008, pp. 5-27

M. Dorninger, Notizen zur Darstellung des Judentums bei Otto von Freising, Chilufim. Zeitschrift für jüdische Kulturgeschichte, 5, 2008, pp. 3-37

A. Weissthanner – G. Thoma – M. Ott, Die Regesten der Bischöfe von Freising, I: 739-1184, München 2009 nr. 306-491

R. Deutinger, Imperiale Konzepte in der hofnahen Historiographie der Barbarossazeit, in: Staufisches Kaisertum im 12. Jahrhundert. Konzepte – Netzwerke – Politische Praxis, cur. S. Burkhardt u.a., Regensburg 2010, pp. 25-39

R. Deutinger, Bischof Otto I. von Freising (1138-1158). Ein Lebensbild, in: Otto von Freising – Rahewin – Conradus Sacrista. Geschichtsschreiber des 12. Jahrhunderts in Freising. Beiträge zum 850. Todesjahr Bischof Ottos von Freising 2008, cur. U. Götz, Freising 2010, pp. 15-26

A. Matthews, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 1174-1175

J. ten Haaf, Otto von Freising als Geschichtsschreiber, in Blumen für Clio. Einführung in Methoden und Theorien der Geschichtswissenschaft aus studentischer Perspektive, cur. S. Foerster u.a., Marburg 2011, pp. S. 67-87

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Otto episcopus Frisingensis, Historia de duabus civitatibus, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_03778.html, 2019-01-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51