Nicolaus de Tiufburg

(Nikolaus von Tiufburg)

(PND100954987 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Ein Herr von „Tiufburg“, Nikolaus, wie Goldast und ihm folgend Potthast glauben, oder eher Ulrich genannt, schrieb nach eigenen Angaben im Jahr 1272 ein Nekrolog, das in Goldast, Script. Alamann., 1 (1606) 155-165 ( VD17) und Goldast, Script. Alamann., 1 (1730, 3. Aufl.) 94-100 als Ephemerides monasterii S. Galli ediert ist. F. L. Baumann, dem zufolge dieser Herr von „Tiufburg“ identisch ist mit Ulrich von Truchburg, der 1296 und 1323 Kämmerer des Klosters St. Gallen (O.S.B., Schweiz, dioec. Konstanz) war, zog das Werk in seiner Edition der St. Gallener Nekrologien in Necr., MGH 1, 1886, pp. 462-487 heran.

Werke

    Empfohlene Zitierweise: Nicolaus de Tiufburg, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_100954987.html, 2018-12-13


    Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
    Zurück