Theodericus de Monasterio

(Dietrich Kerkering)

(PND100962068 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Aus Münster (Nordrhein-Westfalen) stammend, studiert seit 1380 an der Universität Prag , 1387/88 an der Universität Heidelberg , seit 1389 als Magister an der neugegründeten Universität Köln , wo er 1400 zum doctor theologiae promoviert wurde. Auf dem Konzil von Konstanz war er Vertreter seiner Universität. † 1422.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Keussen, Die Universität Köln auf dem Konstanzer Konzil, Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein, 115, 1929, pp. 228-234

H. Keussen, Die alte Universität Köln. Grundzüge ihrer Verfassung und Geschichte, Köln 1934, pp. 60-64

D. Schmidtke, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1983, pp. 1129-1132 Nachtrag in Verf. Lex., XI (2004, 2. Aufl.) 837

A. Frenken, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, VI (1993) 314-316

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Theodericus de Monasterio, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_100962068.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück