Elgot, Johannes

(PND104119292 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Kanonist, geb. 1398; vor 1427 doctor decretorum, ab 1430 Lehrer der Kanonistik an der Universität Krakau , ab 1437 Generalvikar der Krakauer Diözese, 1441 Okt. bis 1442 Febr. Vertreter des Bischofs von Krakau auf dem Konzil von Basel ; † 1452. Elgot gehörte auf dem Konzil zu den Konziliaristen, als Theologe war er ein Verfechter der mystischen Theologie. Gegen Ende seines Lebens unternahm er eine Pilgerreise nach Rom , wo er Enea Silvio Piccolomini (PND118594702) kennenlernte, und nach Jerusalem ; kurz nach der Rückkehr starb er in Krakau .

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

Th. Wünsch, Konziliarismus und Polen. Personen, Politik und Programme aus Polen zur Verfassungsfrage der Kirche in der Zeit der mittelalterlichen Reformkonzilien, in Konziliengeschichte, Reihe B, Paderborn u. a. 1998, pp. 87-89 mit weiterer, vor allem polnischer Literatur

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Elgot, Johannes, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_104119292.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück