Lochner, Hans

(PND104124156 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Auch: Johannes Loch(e)ner, genannt der Ältere; aus Nürnberger Patrizierfamilie; Aufnahme medizinischer Studien in Erfurt 1423; Leibarzt bei Kurfürst Friedrich I. von Brandenburg (PND11870317X) , mit dessen Söhnen er 1435 in das Heilige Land reiste, später Leibarzt von Kurfürst Friedrich II. von Sachsen (PND100127509) und von Johann, Markgraf von Ansbach, seit 1438 Stadtphysikus in Nürnberg ; † 1491 April 19. Zu den noch unedierten Werken v. Comm. gen. Wlodarczyk – Zimmermann (1985) 897 sq.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

M. Wlodarczyk, V. Zimmermann, Verf. Lex., V, 2. Aufl. 1985, pp. 894-898

M. Wlodarczyk, V. Zimmermann, Verf. Lex., XI, 2. Aufl. 2004, pp. 926

C. Märtl, Johann Lochner il doctorissimo. Ein Nürnberger zwischen Süddeutschland und Italien, Pirckheimer-Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung, 18, 2003, pp. 86-141 hier 86 sq., 141 sq., Nachtrag in Verf. Lex., XI (2004, 2. Aufl.) 926

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Lochner, Hans, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_104124156.html, 2018-12-09


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück