Gerlachus archiepiscopus Moguntinus

(Gerlach von Mainz)

(PND104315881 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Graf von Nassau , geb. 1322, 1340-1344 Studium in Bologna (Emilia-Romagna); nach Absetzung des Vorgängers Erzbischofs Heinrich III.von Mainz (PND124807534) 1346 zum Erzbischof von Mainz (Rheinland-Pfalz) ernannt und geweiht, gelangte er erst nach Heinrichs (PND124807534) Tod 1353 in den Besitz des Bistums. † 1371 Februar 12 in Aschaffenburg (Bayern).

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

A. Ph. Brück, N. dt. Biogr., VI, 1964, pp. 293

P.-J. Heinig, Die Mainzer Kirche im Spätmittelalter (1305-1484), in Handbuch der Mainzer Kirchengeschichte, I/1, cur. F. Jürgensmeier, Würzburg 2000, pp. 471-479

F. Jürgensmeier, in: Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1198 bis 1448. Ein biographisches Lexikon, cur. E. Gatz, Berlin 2001, pp. 409-410

B. Hemmerle, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, XXIII (2004) 509-511

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Gerlachus archiepiscopus Moguntinus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_104315881.html, 2018-12-03


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück