Stöcklin, Ulrich

(PND104581700 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren in Rottach bei Tegernsee (Bayern, dioec. Freising); vor 1418 Eintritt ins Benediktiner-Kloster Tegernsee ; 1432-37 Prokurator der Benediktinerklöster der Diöz. Freising auf dem Konzil von Basel . 1438 Abt des Benediktinerklosters Wessobrunn (Bayern, dioec. Augsburg); † 1443 Mai 6. Stöcklin trat vor allem als Dichter geistlicher Hymnen, Reimgedichte und Rosarien hervor, Comm. Worstbrock.

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Stöcklin, Ulrich, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_104581700.html, 2018-12-16


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück