Falkenberg, Johannes

(PND118531867 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geb. um 1364, nach Studium in Prag und Wien Dr. theol., zu unbekanntem Zeitpunkt in den Dominikanerorden O.P. eingetreten. 1405 Lektor in Prag , dann in Magdeburg , Preußen und Warburg . Er nahm ab 1415 am Konstanzer Konzil teil, wurde dort 1417 vom Generalkapitel seines eigenen Ordens zum Kerker verurteilt und befand sich bis 1424 in päpstlicher Haft in Rom . † nach 1429, vielleicht in Liegnitz / Legnica (Schlesien, Wojw. Niederschlesien) oder in Thorn (Toruń, Wojw. Kujawien-Pommern). Neben den unten aufgeführten Werken hat er auch einen verlorenen Traktat Accipe gladium gegen Paulus Vladimiri (PND102518637) verfaßt; vgl. dazu S. Bełch, Paulus Vladimiri and his Doctrine Concerning the International Law and Politics, II, London – Hague – Paris 1965, pp. 990-994, S. Włodek, Odnaleziona „Satyra” Falkenberga (Die neugefundene „Satyra” Falkenbergs), Studia Historyczne (Kraków), 14, 1971, pp. 490-491 , S. Włodek, La Satire de Jean Falkenberg. Texte inédit avec introduction, Mediaevalia philosophica Polonorum, 18, 1973, pp. 59-60 , H. Boockmann, Johannes Falkenberg, der Deutsche Orden und die polnische Politik, in Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, 45, Göttingen 1975 46 n. 48, 258-259 n. 341 . Ehrlich und Weise halten dieses Werk für identisch mit der Satira, dagegen aber Włodek und Boockmann. Außerdem sind einige Predigten Falkenbergs überliefert.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

Quetif – Echard, I (1719) 760-761

J. N. Fijalek, Dwaj dominikanie krakowscy Jan Biskupiec i Jan Falkenberg (Die zwei Dominikanerbrüder Johannes Biskupiec und Johannes Falkenberg), in Księga pamiątkowa ku czici O. Balzera, I, Lwów 1925, pp. 1-6 (272-276), 11-12 (281-282), 26-78 (296-348)

B. Poschmann, in Altpreuss. Biogr., I (1941) 176

E. Świetochowski, in Polski Slow. Biogr., VI (1948) 355-357

H. Tüchle, in Lex. Theol. Kirche, V (1960, 2. Aufl.) 1031-1032

G. Gieraths, N. dt. Biogr., V, 1961, pp. 10

P. De Vooght, in Dict. hist. géogr. eccl., XV (1967) 443-445

Studia nad historia dominikanów w Polsce 1222-1972 (Studien zur Geschichte der Dominikaner in Polen 1222-1972), cur. J. Kłoczowski, Warszawa 1975, 2 voll., I, pp. 354-356, 382-387

Studia nad historia dominikanów w Polsce 1222-1972 (Studien zur Geschichte der Dominikaner in Polen 1222-1972), cur. J. Kłoczowski, Warszawa 1975, 2 voll., II, p. 364

Kaeppeli, II (1975) 418-421 mit Bibliographie

H. Boockmann, Johannes Falkenberg, der Deutsche Orden und die polnische Politik, in Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, 45, Göttingen 1975, 9-311

H. Boockmann, Verf. Lex., II, 2. Aufl. 1980, pp. 705-707

H. Boockmann, Lex. MA, III, 1986, pp. 240

R. Böhm, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, III (1992) 356-358

A. Frenken, Die Erforschung des Konstanzer Konzils (1414-1418) in den letzten 100 Jahren, Annuarium historiae conciliorum, 25, 1993, pp. 207-238

A. Frenken, in Lex. Theol. Kirche, V (1996, 3. Aufl.) 905

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Falkenberg, Johannes, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118531867.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück