Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon de rebus Siculis, Breve

(Kurze Chronik zur Geschichte Siziliens)

Repertorium Fontium 3, 449

Autor
Entstehungszeit 1272
Berichtszeit um 1015-1250
Gattung Landeschronik
Region Italien ab 1200
Schlagwort Kreuzzug
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Kurze Chronik über die Könige Siziliens von der Zeit Robert Guiscards († 1085) bis 1250, bedeutend v. a. für die Zeit Kaiser Friedrichs II. und für seinen Kreuzzug ins Heilige Land, an dem der Verfasser teilgenommen hat. Im Kern ist das Werk wohl bald nach 1250 entstanden, hat aber nachträglich Interpolationen erhalten, von denen sich eine auf das Jahr 1272 datieren lässt. Der Text liegt in zwei Fassungen vor, die auch inhaltlich voneinander abweichen. Nach W. Stürner ist diejenige in der Neapolitaner Handschrift die ursprünglichere, wohingegen F. Delle Donne der vatikanischen Handschrift den Vorzug gibt. Inc.: Robertus Guiscardus, qui regnum Siciliae viriliter et potenter acquisivit.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 07.05.2021

Korrekturen / Ergänzungen meldenNeu