Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode an unbekanntem Ort 745

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 745
Berichtszeit 745
Gattung Brief; Synodalakten
Region Frankenreich
Schlagwort Kirchenreform
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Im Jahr 745 hielt der hl. Bonifatius in Absprache mit den Hausmeiern Karlmann und Pippin, vielleicht auch in deren Gegenwart, eine gesamtfränkische Synode ab, in der vor allem Maßnahmen gegen unkanonisch lebende Geistliche erlassen werden sollten. Da keine Beschlüsse der Synode überliefert sind, kam es wohl nicht in allen Fällen zu einer Entscheidung. Vielmehr erfahren wir von der Synode allein aus einem Brief des Papstes Zacharias an Bonifatius (Bonifatius, Epistolae, Nr. 60) mit den Antworten des Papstes auf die Anfragen des Bonifatius. Vgl. W. Hartmann, Die Synoden der Karolingerzeit im Frankenreich und in Italien (Konziliengeschichte, Reihe A: Darstellungen), Paderborn – München – Wien – Zürich 1989, 59-60.

Letzte Änderung: 10.09.2019