Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmina

(Gedichte)

Repertorium Fontium 5, 562

Autor Hrabanus Maurus
Entstehungszeit um 800-856
Berichtszeit um 800-856
Gattung Dichtung; Panegyrik; Liturgische Texte
Region Frankenreich
Schlagwort Inschrift
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Die von Dümmler edierten metrischen Dichtungen umfassen Freundschafts- und Briefgedichte, den eigenen Werken vorgeschaltete Widmungsgedichte, Tituli zur Ausschmückung von Kirchen und Kirchengeräten, Hymnen und Epitaphien. Der größte Teil geht auf eine heute verlorene Handschrift aus Fulda zurück, die Christoph Brower 1617 für seine Edition der Gedichte Hrabans benutzte und von der ansonsten nur ein Exzerpt in der Handschrift aus Einsiedeln erhalten ist. Die Epitaphien und Tituli stammen aus verschiedenen anderen Handschriften verschiedener Epochen.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 19.05.2021