BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Liutwini

(Leben des hl. Liutwin)

Repertorium Fontium 11, 166

Autor Thiofridus Epternacensis
Entstehungszeit 1072-1078
Berichtszeit um 650-715
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Oberlothringen
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 4956). Lebensbeschreibung des Bischofs Liutwin († 722/23) von Trier (Rheinland-Pfalz), verfasst zwischen 1072 und 1078 auf Wunsch des Abtes Nithard (auch: Nizo) von Mettlach (O.S.B., Saarland, dioec. Trier), wo Liutwin begraben ist, dem Erzbischof Udo von Trier gewidmet. Quelle war die Vita s. Liutwini prima aus dem 10. Jh. (BHL 4955), die vor allem stilistisch überarbeitet worden ist. Inc.: Sacrario spiritus sancti sanctae Treverensis sedis archipraesuli Udoni (Prolog), Deus pater domini nostri Iesu Christi (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Autorartikeln

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 29.09.2021

Korrekturen / Ergänzungen melden