Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Theophilus presbyter

GND 119057980 – Link zur DNB

Leben – Vita

Der Benediktinermönch, der wahrscheinlich mit Rogerus von Helmarshausen (O.S.B., Hessen, dioec. Paderborn) identisch ist (Ilg und Freise), lernte die Goldschmiedekunst im ausgehenden 11. Jh. im Kloster Stablo (Stavelot, O.S.B., Liège, dioec. Lüttich), ging darauf nach Konstantinopel, lebte nach 1100 in Köln (Nordrhein-Westfalen) im Kloster St. Pantaleon und hielt sich ab 1107 wieder im Kloster Helmarshausen auf, wo er als Goldschmied und Buchkünstler wirkte. † nach 1125.

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019