Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Vita s. Galli

(Leben des hl. Gallus)

Autor:  Wettinus monachus Augiensis (Wetti von Reichenau)  (PND10315700X)

Repertorium Fontium 11, 446

Suchkategorien

Entstehungszeit: 816-820
Berichtszeit: um 550-800
Gattung: Hagiographie, Mirakelbericht
Regionen: Frankenreich
Schlagwörter: Heiligenverehrung

Werk

(B.H.L. 3246). Lebensbeschreibung des Einsiedlers Gallus (PND118537350) im 7. Jh., dem später das Kloster St. Gallen (O.S.B., Schweiz, dioec. Konstanz) geweiht wurde. Wetti (PND10315700X) hat seine Vita nach 816 dem Abt Gozbert von St. Gallen (PND136047521) gewidmet und in zwei Bücher geteilt; das erste behandelt das Leben des Heiligen, das zweite die Wunder an seinem Grab bis zum Ende des 8. Jh. Der Text folgt weitgehend einer älteren Vita vom Ende des 7. Jh. und wurde wenig später noch einmal von Walafrid Strabo (PND118628550) neu gefaßt.

Handschriften - Mss.

St. Gallen, Stiftsbibl., 553, pp. 169-227 saec. ix

Erlangen, Univbibl., 237, ff. 94v-95v saec. xii, nur das Widmungsgedicht

Ausgaben - Edd.

I. von Arx, MGH SS., 2, 1829, pp. 5-21

I. van Hecke, in AA. SS., Oct., 7/2 (1869) 884-899 aus ed. von Arx

G. Meyer von Konau, Mitteilungen zur vaterländischen Geschichte. St. Gallen, 12, 1870, pp. 1-61 das zugehörige Widmungsgedicht p. X

E. Dümmler, MGH Poetae, 2, 1884, pp. 476 nur das Widmungsgedicht

B. Krusch, MGH Script. rer. Mer., 4, 1902, pp. 256-280

W. Berschin, Die Anfänge der literarischen Kultur, in: St. Gallen. Geschichte einer literarischen Kultur. Kloster – Stadt – Kanton – Region, 2: Quellen, cur. W. Wunderlich, St. Gallen 1999, pp. 76-78 Auszüge mit dt. Übers.

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

A. Potthast – W. Wattenbach, Leben des heiligen Gallus und des Abtes Otmar von Sankt Gallen, in Geschschr. dt. Vorz., 12 (1888, 2. Aufl.) 3-49

E. Götzinger, Das Leben des heiligen Gallus. Nach der Reimart des Originals übersetzt, St. Gallen 1896

J. Duft, Die Lebensgeschichten der Heiligen Gallus und Otmar, St. Gallen – Sigmaringen 1988, pp. 15-53

F. Schnoor, Wetti. Die Lebensgeschichte des heiligen Gallus, in Der Heilige Gallus 612-2012. Leben – Legende – Kult, St. Gallen 2011, pp. 167-193 vollständig

Literatur - Comm.

Wattenbach – Levison, I (1952) 141

W. Berschin, Die Anfänge der lateinischen Literatur unter den Alemannen, in Die Alemannen in der Frühzeit, cur. W. Hübener, Bühl 1974, pp. 128-131

W. Berschin, Gallus Abbas Vindicatus, Historisches Jahrbuch im Auftrag der Görres-Gesellschaft, 95, 1975, pp. 257-277

Th. M. Huber, Sprachliche und inhaltliche Reminiszenzen an Wettis ‚Vita sancti Galli‘ bei Walahfrid Strabo. Vorläufige Beobachtungen an der Schilderung des Todes des heiligen Gallus, in: Variorum munera florum. Latinität als prägende Kraft mittelalterlicher Kultur. Festschrift für Hans F. Haefele zu seinem sechzigsten Geburtstag, cur. A. Reinle – L. Schmugge – P. Stotz, Sigmaringen 1985, pp. 37-44

A. Borst, Barbaren, Ketzer und Artisten. Welten des Mittelalters, München – Zürich 1988, pp. 571-579

W. Berschin, Biographie und Epochenstil im lateinischen Mittelalter, 3, in Quellen und Untersuchungen zur lateinischen Philologie des Mittelalters, 10, Stuttgart 1991, pp. 286-298

F. J. Worstbrock, Verf. Lex., X, 2. Aufl. 1999, pp. 972-975

Ch. Paulus, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, XXVI (2006) 1559-1564

M. Schär, Gallus. Der Heilige in seiner Zeit, Basel 2011, pp. 31-40


Empfohlene Zitierweise: Wettinus monachus Augiensis, Vita s. Galli, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_04607.html, 2014-08-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51