Bitte beachten Sie: Dies ist eine vorläufige Version, die noch nicht alle Funktionen umfasst. Die Suchmaske zumal ist noch im Aufbau begriffen.
Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronik der Stadt Zürich

Repertorium Fontium 3, 475

Autor
Entstehungszeit
BerichtszeitWeltchronik-1477
GattungStadtchronik; Weltchronik
RegionOberrheinlande
SchlagwortStadtgeschichte
SpracheDeutsch

Beschreibung

Auch Gloggner'sche Chronik oder Krieg'sche Chronik nach den (angeblichen?) Namen der Autoren, entstanden in Zürich. Weltchronik-Kompilation von Abraham bis zum Jahr 1418, mit Fortsetzungen a) bis 1477, b) bis 1450, vielleicht von Felix Hemmerli, c) Züricher und Glarner Fortsetzung 1313-1433 mit weiteren Nachrichten zur Schweizer Geschichte 1460-1477, vielleicht von Rudolf Mad, Landschreiber von Glarus. Die älteste Fassung stammt vermutlich vom Jahr 1339, ist aber nur fragmentarisch erhalten. Gamper unterscheidet sechs Redaktionsgruppen (A, B, AB, C, D, AD) und verschiedene Untergruppen. Eine dieser Untergruppen ist die sog. Klingenberger Chronik (AD1, siehe Chronik, Klingenberger). Einen Teil der Kompilation bildet die nur hier überlieferte Chronik des Schultheißen Eberhard Mülner zu den Jahren 1350-1355. Inc.: Dis ist ein coronik der edlen und loblichen statt Zürich.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Autorartikeln

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019