BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Genealogia s. Galli

(Genealogie des hl. Gallus)

Repertorium Fontium 4, 665

Autor sanctus Gallus eremita
Entstehungszeit 801-900
Berichtszeit 400-700
Gattung Hagiographie
Region Alemannien
Schlagwort Orden: Benediktiner; Genealogie; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 3257). Kurze Aufzeichnung über die irischen Vorfahren des hl. Gallus, der hl. Brigida und des hl. Patrick, im 9. Jh. von einem anonymen Autor im Kloster St. Gallen (O.S.B., Schweiz, dioec. Konstanz) verfasst. Die Glaubwürdigkeit des Texts möchte H. Löwe etwas höher veranschlagen als die ältere Forschung. Inc.: Ista sunt ergo nomina venerabilium virorum.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 19.11.2021

Korrekturen / Ergänzungen melden