Bitte beachten Sie: Dies ist eine vorläufige Version, die noch nicht alle Funktionen umfasst. Die Suchmaske zumal ist noch im Aufbau begriffen.
Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Lieder

Repertorium Fontium 11, 439

AutorWeber, Veit
Entstehungszeit1474-1476
Berichtszeit1474-1476
GattungBericht; Dichtung
RegionOberrheinlande
SchlagwortBurgunderkriege
SpracheDeutsch

Beschreibung

Sechs Gedichte in deutscher Sprache über die Kriege zwischen den Schweizern und Herzog Karl dem Kühnen von Burgund 1474-1476. Inc.: Gelobet si der ewig got (13 Strophen zu je 14 Zeilen), Inc.: Nu wil ich aber singen und dichten, ob ich kan (29 Strophen zu je 7 Zeilen), Inc.: Der winter ist gar lang gesin (43 Strophen zu je 5 Zeilen), Inc.: Mit gesang vertrib ich min leben (26 Strophen zu je 7 Zeilen), Inc.: In welschem land hebt sich ein struß (21 Strophen zu je 6 Zeilen), Inc.: Min herz ist aller fröuden vol (32 Strophen zu je 6 Zeilen).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019