Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Chronicon

(Chronik)

Autor:  Pseudo-Fredegarius, scholasticus (Fredegar)  (PND118873512)

Repertorium Fontium 4, 553

Suchkategorien

Entstehungszeit: 613-um 770
Berichtszeit: Weltchronik-768
Gattung: Weltchronik, Bericht, Dynastengeschichte
Regionen: Frankenreich

Werk

Chronik von der Erschaffung der Welt bis zum Jahr 642, gegliedert in vier Bücher. Im älteren Teil kompiliert, beginnt ab 584 der selbständige Bericht. Der Name des Autors wird erst im 16. Jh. genannt und ist wahrscheinlich fiktiv. Über die Entstehung des Werks gibt es verschiedene Ansichten: Entweder ist es von drei Autoren in drei Etappen zwischen 613 und 658 geschrieben, oder von einem einzelnen Verfasser um 660. Der oder zumindest einer der Verfasser stammte aus Burgund (wohl Avenches, Waadt, Schweiz). Da andere Quellen weitgehend fehlen, ist die Chronik die wichtigste Darstellung zur fränkischen Geschichte im 7. Jh. Die ursprüngliche Chronik (a) hat im 8. Jh. drei Fortsetzungen erhalten: Die erste (b) reicht bis 734, die zweite (c) bis 751, die dritte (d) bis 768. Zusammen mit der Fortsetzung erfuhr das Werk eine gründliche Umgestaltung und Erweiterung; beides ist im Auftrag des Grafen Childebrand (PND137806981) und seines Sohnes Nibelung (PND11539527X) geschehen, Verwandten der Karolinger, weshalb auch inhaltlich beinahe eine karolingische Familienchronik vorliegt. Die fiktive Historia Daretis Frigii, , die die Herkunft der Franken aus Troja behauptet, ist eigentlich wohl kein selbständiges Werk, sondern Teil dieser späteren Fredegar-Bearbeitung. Vom Chronicon sind insgesamt 38 Handschriften erhalten, von denen die ältesten aufgeführt sind.

Handschriften - Mss.

London, British Libr., Harley 5251, ff. 1v-92v

Catalogue of ancient Manuscripts in the British Museum, II, London 1884, pp. 84-85 dort auch Facs. von f. 61v in Tafel 52

Paris, Bibl. nat., lat. 10910, ehem. Suppl. lat. 696, ff. 1-170 saec. vii ex./viii in.

E. A. Lowe, Codices Latini antiquiores, 5 (1950) 26, 58 nr. 608, dort auch ein Verzeichnis von Faksimiles

Città del Vaticano, Bibl. Apost., Reg. lat. 713, ff. l-62v

E. A. Lowe, Codices Latini antiquiores, 1 (1934) 43

v. Comm. Krusch (1882) 249-345

v. Edd. Krusch, pp. 9-16

J. van den Gheyn, La provenance du manuscrit nr. 6439-51 de la Bibliothèque royale de Belgique, Revue des bibliothèques et des archives de Belgique, 2, 1904, pp. 296-301

M. Manitius, Geschichtliches aus mittelalterlichen Bibliothekskatalogen, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 32, 1906, pp. 658

A. Schröder, Bruchstücke von lateinischen und deutschen Handschriften im Besitz der K. Kreis- und Studienbibliothek Dillingen, Archiv für Geschichte des Bistums (Hochstifts) Augsburg, 5, 1916-1919, pp. 622

P. Lehmann – O. Glauning, Mittelalterliche Handschriftenbruchstücke der Universitätsbibliothek und des Georgianum zu München, in Zentralblatt für Bibliothekswesen, Beihefte, 72, Leipzig 1940, p. 48

v. Comm. Wallace-Hadrill (1957/58), pp. 528-529

v. Edd. Wallace-Hadrill, pp. xlvi-lvi

v. Transl. Kusternig – Haupt, pp. 33-38

Ausgaben - Edd.

M. Flacius Illyricus, in Gregorii Turonici historiae Francorum libri decem, Basileae 1558 (VD16 G 3143), per Petrum Pernam, appendix, pp. 1-89 1-73 nur Buch IV, pp. 74-85 b), pp. 85-89 c) bis zum Jahr 741

Canisius, Ant. lect., 2 (1602) (VD17 23:233687X), pp. 579-729 579-711 Buch I-III und Anfang von Buch IV, pp. 711-714 c) für die Jahre 742-751, pp. 714-729 d), unter dem Titel Collectio historica chronographica ex anonymo... Collectore Gallo quodam

T. Ruinart, Sancti Georgii Florentii Gregorii episcopi Turonensis opera omnia necnon Fredegarii scholastici epitome et chronicum, Luteciae Parisiorum 1699, pp. 542-704 542-662 nur Buch III-IV, pp. 663-676 b), pp. 677-686 c), pp. 687-704 d)

Rec. hist. Gaules , 2 (1739) 392-460 392-448 nur Buch III-IV, pp. 449-455 b), pp. 456-460 c) aus ed. Ruinart

Rec. hist. Gaules , 5 (1744) 1-9 d) aus ed. Ruinart

Migne, PL, 71, coll. 573-698 coll. 573-664 nur Buch III-IV, coll. 664-676 b), coll. 677-684 c), coll. 685-698 d) aus ed. Ruinart

(H. Omont), Compilation dite de Frédégaire (texte). Reproduction littérale du ms. 10910 du fonds latin de la Bibl. nationale, Abbeville 1880 erneut unter dem Namen G. Monod, in Bibl. Éc. hautes ét., 63 (1885) 4-164, a) aus cod. Paris, Bibl. nat., lat. 10910

B. Krusch, MGH Script. rer. Mer., 2, 1888, pp. 18-193 pp. 18-168 a), pp. 168-176 b), pp. 176-182 c), pp. 182-193 d)

J. M. Wallace-Hadrill, The Fourth Book of Chronicle of Fredegar with its Continuations, in Nelson’s Medieval Texts, Edinburgh 1960, pp. 1-79 nur Buch IV, pp. 80-92 b), pp. 93-103 c), pp. 103-121 d)

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

W. Giesebrecht, Gregor von Tours, Zehn Bücher Fränkischer Geschichte, in Geschschr. dt. Vorz., 9/1 (1913, 4. Aufl.) 265-281 nur Auszüge aus Buch III

O. Abel, Die Chronik Fredegars und der Frankenkönige, die Lebensbeschreibungen des Abtes Columban, der Bischöfe Arnulf, Leodegar und Eligius, der Königin Balthilde, in Geschschr. dt. Vorz., 11 (1940, 4. Aufl.) 1-60 nur Buch IV, pp. 70-103 b), c) und d)

O. Abel, Einhards Jahrbücher, in Geschschr. dt. Vorz., 17 (1940, 3. Aufl.) 13-14 c) und d)

I. Schneider – J. Schneider, Von Chlodwig zu Karl dem Großen. Historische Erzählungen und Novellen aus dem frühen Mittelalter, Wien – Köln – Graz 1976, pp. 141-153 Auszüge

C. Dirlmeier – K. Sprigade, Quellen zur Geschichte der Alamannen, III, Heidelberg 1979, pp. 13-17 Auszüge parallel zum lat. Text

Quellen zur Geschichte des 7. und 8. Jahrhunderts, cur. A. Kusternig – H. Haupt, in Ausgew. Quell., 4a (1982) 45-271 Buch II-IV (gekürzt), pp. 273-325 b), c) und d), parallel zum lat. Text aus ed. Krusch

Englisch

v. Edd. Wallace-Hadrill parallel zum lat. Text

Französisch

in Guizot, Coll. mém. hist. Fr., 2 (1823) 163-265 pp. nur Buch IV, pp. 231-242 b), pp. 242-249 c), pp. 249-265 d)

A. Jacobs, Géographie de Frédégaire, de ses continuateurs et des Gesta Francorum, Rev. Soc. Départments Ser. II, 2, 1859, pp. 313-343 Auszüge, auch separat Paris 1859

F. Guizot, Histoire des Francs, Grégoire de Tours et Frédégaire, II, Paris 1861, 2. Aufl., pp. 173-246 Übersetzung Jacobs, auch separat als F. Guizot, Géographie de Grégoire de Tours, de Frédégaire et de leurs continuateurs, Paris 1861

Literatur - Comm.

G. Monod, Revue critique d'histoire et de littérature, 7/2, 1873, pp. 256-258

G. Monod, Du lieu d’origine de la chronique dite de Frédégaire, Jahrbuch für schweizerische Geschichte, 3, 1878, pp. 139-163

G. Monod, Sur un texte de la compilation dite de Frédégaire relatif à rétablissement des Burgundions dans l’empire romain, in Bibl. Éc. hautes et., 35 (1878) 229-239

B. Krusch, Die Chronicae des sogenannten Fredegar, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 7, 1882, pp. 249-351, 423-516

v. Edd. Krusch, pp. 1-18

G. Kurth, L’histoire de Clovis d’après Frédégaire, Revue des questions historiques, 47, 1890, pp. 60-100

G. Kurth, La reine Brunehaut, Revue des questions historiques, 50, 1891, pp. 5-79

H. Suchier, Chlothars des I. Sachsenkrieg und die Anfänge des französischen Volksepos, Zeitschrift für romanische Philologie, 18, 1894, pp. 189-191

J. Lair, Conjectures sur les chapitres XVIII et XIX du livre II de l’Historia ecclesiastica de Grégoire de Tours, Annuaire-Bulletin de la Société de l'histoire de France, 35, 1898, pp. 275-298

O. Haag, Die Latinität Fredegars, Roman. Forsch., 10, 1899, pp. 835-932 erneut in Mittellateinische Philologie, cur. A. Önnerfors, in Wege der Forschung, 292, Darmstadt 1975, pp. 13-87

M. Büdinger Die Universalhistorie im Mittelalter, Denkschriften der philos.-hist. Klasse der (K.) Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 46/1, 1900, pp. 42-47

G. Schnürer, Die Verfasser der sogenannten Fredegar-Chronik, in Collectanea Friburgensia, 9, Freiburg 1900 dazu A. Molinier, «Moyen Âge» 13 (1900) 613-616, B. Krusch, «N. Arch.» 26 (1901) 266-267, W. Levison, «Hist. Zs.» 87 (1901) 295-299

Molinier, I (1901) 63-65 nr. 197

Molinier, I/2 (1971, 2. Aufl.) 823 nr. 26 B

W. Meyer, Der Gelegenheitsdichter Venantius Fortunatus, Abh. Göttingen N.F., 4, 1901, pp. 121, 128

G. Kurth, Clovis, II, Paris 190l, 2. Aufl., pp. 239-240

L. Halphen, Une théorie récente sur la chronique du pseudo-Frédégaire, Revue historique, 79, 1902, pp. 41-56

C. H. Hayes, An Introduction to the Sources Relating to the Germanic Invasions, in Studies in History, Economies and Public Law edited by the Faculty of Political Science of Columbia University, 33/3, New York 1909, pp. 192-194

P.-E. Martin, Études critiques sur la Suisse à l’époque mérovingienne, 534-715, Genève – Paris 1910, pp. 175-187

Manitius, I (1911) 223-227

W. S. Teuffel, Geschichte der römischen Literatur, III, Leipzig – Berlin 1913, pp. 550-551

F. Lot, Encore la chronique du pseudo-Frédégaire, Revue historique, 115, 1914, pp. 305-337 erneut in Recueil des travaux historiques de Ferdinand Lot, I, Genève – Paris 1968, pp. 487-529

A. Halbedel, Fränkische Studien, in Historische Studien, 132, Berlin 1915, pp. 95-99

J. Viard, Les grandes chroniques de France, II, in Soc. hist. Fr., (1922) viii-xiii

A. Jaksch, Fredegar und die Conversio Carantanorum (Ingo), Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 41, 1926, pp. 44-45

B. Krusch, Fredegarius Scholasticus-Oudarius. Neue Beiträge zur Fredegar-Kritik, Nachrichten (von) der Akademie der Wissenschaften in Göttingen. Philol.-hist. Klasse (nach 1942) Nachrichten der (Königlichen) Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. Philol.-hist. Klasse, 1926, pp. 237-263 dazu L. Levillain, «Bibl. Éc. chartes» 89 (1928) 89-95

M. Baudot, La question du pseudo-Frédégaire, Le Moyen Âge. Revue d'histoire et de philologie, 38, 1928, pp. 129-170

E. Sievers, Neue ahdt. Sagverstexte, Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Halle), 52, 1928, pp. 193-200

M. Buchner, Das Vizepapsttum des Abtes von St. Denis, in Quellenfälschungen aus dem Gebiete der Geschichte, 2, Paderborn 1928, p. 10

Th. Mayer, Zu Fredegars Bericht über die Slawen, in Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, Ergbd. 11 (1929) 114-120

E. Macaigne, L’Église mérovingienne et l’État pontifical, Paris 1929, pp. 388-389

E. Faral, La légende arthurienne. Études et documents, Ière partie. Les plus anciens textes, I, in Bibl. Éc. hautes et., 255 (1929) 262-281

B. Krusch, Die handschriftlichen Grundlagen der Historia Francorum Gregors von Tours. 2. Fredegarius – Oudarius, Historische Vierteljahrschrift, 28, 1933, pp. 15-21

S. Hellmann, Das Fredegar-Problem, Historische Vierteljahrschrift, 29, 1934, pp. 36-92 erneut in S. Hellmann, Ausgewählte Abhandlungen, Darmstadt 1961, pp. 101-157

K. Jordan, Zu den älteren Kaiser- und Papsturkunden von St. Marcel-lès-Chalon-sur-Saône, Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens, 54, 1936, pp. 223-235

M. Klippel, Die Darstellung der fränkischen Trojanersage in Geschichtsschreibung und Dichtung vom Mittelalter bis zur Renaissance in Frankreich, Marburg (Diss.) 1936, pp. 7-10

J. Adamek, Vom römischen Endreich der mittelalterlichen Bibelerklärung, München (Diss.) 1938, pp. 70-71

J. W. Thompson, A History of Historical Writing, I, New York 1942, p. 151

A. Eckhardt, Sicambria, capitale légendaire des Français en Hongrie, in: De Sicambria à Sans-Souci. Histoires et légendes franco-hongroises, in Bibliothèque de la Revue d’histoire comparée, 2, Paris 1943, pp. 16-17

E. Bossard, Über die Entwicklung der Personendarstellung in der mittelalterlichen Geschichtsschreibung, Zürich (Diss.), Meilen 1944, pp. 38-40

L. Dupraz, Contribution à l’histoire du Regnum Francorum pendant le troisième quart du VIIe siècle (656-680), Fribourg 1948, pp. 12-13

G. Labuda, Pierwsze państwo Słowiańskie. Państwo Samona (Das erste Reich der Slaven. Das Reich des Samon), Poznań 1949, pp. 52-92

E. Trèche, Fredegars Notiz über die Schlacht bei Wangen. Ein Beitrag zur Syntax des Mittellateins, Museum Helveticum, 6, 1949, pp. 1-18

B. Blumenkranz, Les auteurs chrétiens latins du moyen âge sur les Juifs et le judaïsme, Rev. études juiv. N. Ser., 11, 1951-1952, pp. 19-20 separat Paris – La Haye 1963, pp. 101-102

Wattenbach – Levison, I (1952) 109-114

Wattenbach – Levison – Löwe, II (1953) 161-162

A.-D. von den Brincken, Studien zur lateinischen Weltchronistik bis in das Zeitalter Ottos von Freising, Düsseldorf 1957, pp. 98-102

J. M. Wallace-Hadrill, Fredegar and the History of France, Bulletin of the John Rylands Library, 40, 1957-1958, pp. 527-550 erneut in J. M. Wallace-Hadrill, The Long-haired Kings and Other Studies, London 1962, pp. 71-94

v. Edd. Wallace-Hadrill, pp. ix-xlv, lvii-lxxi

W. Goffart, The Fredegar Problem Reconsidered, Speculum (Cambridge, Mass.), 38, 1963, pp. 206-241

A. Erikson, The Problem of Authorship in the Chronicle of Fredegar, Eranos, 63, 1965, pp. 47-76

F. L. Ganshof, Een historicus uit de VIIe Eeuw. Fredegarius, Mededelingen der koninklijke Akademie van Wetenschappen, 32, 1970/5,

F. L. Ganshof, L’Historiographie dans la monarchie franque sous les Mérovingiens et les Carolingiens, in Sett. Spoleto, XVII/2 (1970) 637-642, 644-645

E. Hlawitschka, Karl Martell, das Römische Konsulat und der Römische Senat. Zur Interpretation von Fredegarii Continuatio cap. 22, in: Die Stadt in der europäischen Geschichte. Festschrift Edith Ennen, cur. W. Besch u.a., Bonn 1972, pp. 74-90

C. Cahen, Frédégaire et les Turcs, in: Économies et sociétés au moyen âge. Mélanges offerts à Edouard Perroy, Paris 1973, pp. 24-27

Brunhölzl, I (1975) 140-142, 526

P. Beneš, Remarques sur quelques noms propres dans la Chronique de Frédégaire, in: Classica atque Mediaevalia Jaroslao Ludvíkovský octogenario oblata, Brno 1975, pp. 125-127

v. Transl. Kusternig – Haupt, pp. 3-33

G. Scheibelreiter, Justinian und Belisar in fränkischer Sicht. Zur Interpretation von Fredegar II 62, in: BYZANTIOΣ. Festschrift für Herbert Hunger zum 70. Geburtstag, cur. W. Hörandner u.a., Wien 1984, pp. 267-280

U. Nonn, Lex. MA, IV, 1989, pp. 884

G. Scheibelreiter, Vom Mythos zur Geschichte. Überlegungen zu den Formen der Bewahrung von Vergangenheit im Frühmittelalter, in: Historiographie im frühen Mittelalter, cur. A. Scharer – G. Scheibelreiter, in Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 32, Wien – München 1994, pp. 26-40

I. N. Wood, Fredegar’s Fables, in: Historiographie im frühen Mittelalter, cur. A. Scharer – G. Scheibelreiter, in Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 32, Wien – München 1994, pp. 359-366

R. Collins, Deception and Misrepresentation in Early Eighth Century Frankish Historiography. Two Case Studies, in: Karl Martell in seiner Zeit, cur. J. Jarnut – U. Nonn – M. Richter, in Beihefte der Francia, 37, Sigmaringen 1994, pp. 227-247 zu den Fortsetzungen

H. Löwe, in Reallexikon der germanischen Altertumskunde, cur. J. Hoops, IX (1995, 2. Aufl.) 519-521

S. Kiss, Cohérence, rupture de continuité et structure textuelle dans les chroniques latines du haut moyen-âge, in Latin vulgaire – latin tardif, IV, Hildesheim u.a. 1995, pp. 505-511

R. Collins, Fredegar, in: Authors of the Middle Ages. Historical and Religious Writers of the Latin West, cur. P. J. Geary, IV, Aldershot 1996, pp. 73-138 mit ausführlicher Bibliographie

M. Mangiameli, Rileggendo „Fredegario”. Appunti per una analisi del „Chronicon”, Romanobarbarica, 14, 1996/97, pp. 307-357

E. Ewig, Trojamythos und fränkische Frühgeschichte, in: Die Franken und die Alemannen bis zur „Schlacht bei Zülpich” (496/97), cur. D. Geuenich, in Ergänzungsbände zum Reallexikon der germanischen Altertumskunde, 19, Berlin – New York 1998, pp. 1-30

E. Ewig, Le mythe troyen et l’histoire des Francs, in: Clovis. Histoire et mémoire, cur. M. Rouche, I, Paris 1997, pp. 817-847 französische Fassung

E. Ewig, Troja und die Franken, Rheinische Vierteljahrsblätter, 62, 1998, pp. 1-16

A. C. Murray, Post vocantur Merohingii: Fredegar, Merovech, and „Sacral Kingship”, in: After Rome’s Fall. Narrators and Sources of Early Medieval History. Essays presented to Walter Goffart, cur. A. C. Murray, Toronto u.a. 1998, pp. 121-152

G. Scheibelreiter, Fredegar – Chronist einer Epoche, in The Medieval Chronicle, I, cur. E. Kooper, Amsterdam – Atlanta 1999, pp. 251-259

S. Kiss, Articulation du texte et indices de délimitation dans les chroniques latines du haut moyen âge, in Latin vulgaire – latin tardif, V, Heidelberg 1999, pp. 99-103

H. H. Anton, Troja-Herkunft, origo gentis und frühe Verfaßtheit der Franken in der gallisch-fränkischen Tradition des 5. bis 8. Jahrhunderts, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 108, 2000, pp. 1-30

G. Scheibelreiter, Gegenwart und Vergangenheit in der Sicht Fredegars, in The Medieval Chronicle, II, cur. E. Kooper, Amsterdam – New York 2002, pp. 212-222

H. Reimitz, Die Konkurrenz der Ursprünge in der fränkischen Historiographie, in: Die Suche nach den Ursprüngen. Von der Bedeutung des frühen Mittelalters, cur. W. Pohl, in Forschungen zur Geschichte des Mittelalters, 8, Wien 2004, pp. 199-203

S. Borchert, Das Bild Theoderichs des Großen in der Chronik des sogenannten Fredegar, in: Geschehenes und Geschriebenes. Studien zu Ehren von Günther S. Henrich und Klaus-Peter Matschke, cur. S. Kolditz – R. C. Müller, Leipzig 2005, pp. 435-452

A. Plassmann, Origo gentis. Identitäts- und Legitimitätsstiftung in früh- und hochmittelalterlichen Herkunftserzählungen, in Orbis mediaevalis, 7, Berlin 2006, pp. 147-174

J. Martínez Pizarro, Mixed Modes in Historical Narrative, in: Narrative and History in the Early Medieval West, cur. E. M. Tyler – R. Balzaretti, in Studies in the early Middle Ages, 16, Turnhout 2006, pp. 91-104

R. Collins, Die Fredegar-Chroniken, MGH Studien und Texte, 44, Hannover 2007,

S. Esders, Herakleios, Dagobert und die „beschnittenen Völker”. Die Umwälzungen des Mittelmeerraums im 7. Jahrhundert in der Chronik des sog. Fredegar, in Jenseits der Grenzen. Beiträge zur spätantiken und frühmittelalterlichen Geschichtsschreibung, cur. A. Goltz – H. Leppin – H. Schlange-Schöningen, in Millennium-Studien, 25, Berlin – New York 2009, pp. 239-311

M. Lapidge, in: C.A.L.M.A., III/5, 2011, 568-569


Empfohlene Zitierweise: Pseudo-Fredegarius, scholasticus, Chronicon, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02325.html, 2018-09-03


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51