Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Lex Baiuvariorum

(Recht der Bayern)

Repertorium Fontium 7, 228

Suchkategorien

Entstehungszeit: 500-800
Berichtszeit: 500-800
Gattung: Rechtstexte (weltlich)
Regionen: Frankenreich
Schlagwörter: Volksrechte, Volk: Baiern

Werk

Baierisches Stammesrecht, umstritten unter welchen Bedingungen (Privatarbeit oder Auftragsarbeit), wann (um 740 in einem Zuge oder sukzessive vom 6.-8. Jahrhundert, laut Prolog) und wo der Text verfaßt wurde, dazu H. Siems, in Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 18 (2001, 2. Aufl.) 305-315. Der Text lag spätestens auf der Synode in Aschheim 756 schriftlich vor. Die Rechtsvorschriften wurden in starker Anlehnung an den westgotischen Codex Euricianus und die Lex Alamannorum ausgearbeitet. Die Überlieferung ist mit über 30 vollständigen Handschriften und Fragmenten sehr reichhaltig.

Handschriften - Mss.

München, Univ.bibl., Cim. 7 (= 8° Cod. ms. 132) älteste Handschrift aus einem südostbayerischen Skriptorium, digital http://epub.ub.uni-muenchen.de/10923/ (Stand 10.11.2009)

v. Comm. Krusch (1924) 38-163

v. Edd. E. von Schwind (1926) 182-188

v. Comm. Eckhardt (1927) 8-29

v. Comm. Kottje (1986) 19-21

E. Fazzini, Le glosse ata. alla 'Lex Baiuvariorum' nel ms. clm. 19415, in: Teoria e pratica della traduzione nel medioevo germanico, cur. M. V. Molinari, Padua 1994, pp. 159-179

H. Mordek, Bibliotheca capitularium regum Francorum manuscripta. Überlieferung und Traditionszusammenhang der fränkischen Herrschererlasse, MGH Hilfsmittel, 15, München 1995,

Ausgaben - Edd.

Sichard, Leges (1530) 34-5 (VD16 L 989) digital online

Herold (1557) 85-120

J. Merkel, MGH LL., 3, 1863, pp. 257-487

K. Beyerle, Lex Baiuariorum. Lichtdruckwiedergabe der Ingolstädter Handschrift mit Transkription und Übersetzung, München 1926

E. von Schwind, MGH LL. in-4o, 5/2, 1926, pp. 197-473 kritische Edition

K. A. Eckhardt, Die Gesetze des Karolingerreiches 714-911, II: Alemannen und Bayern, in Germanenrechte, 2/2 (1934) 74-186

O. Münsch, Der Liber legum des Lupus von Ferrières, in Freiburger Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte, 14, Frankfurt/Main 2001, pp. 189-208 nur die Capitulatio, 209 sq., Korrekturen zu ed. Merkel und von Schwind

E. von Schwind, MGH LL. in-4o, 5/2, 1926, pp. 188-190 zu den Editionen

Wattenbach – Levison – Buchner (1953) 26 zu den Editionen

v. Comm. Siems (1972-1978), coll. 1899 sq. zu den Editionen

H. Siems, in Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 18 (2001, 2. Aufl.) 313 zu den Editionen

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

v. Edd. Beyerle (1926) parallel

K. A. Eckhardt, in Germanenrechte, 2/2 (1934) 74-186 parallel

Englisch

Th. J. Rivers, Laws of the Alamans and Bavarians, Philadelphia 1977, pp. 109-180 nach ed. Beyerle

Literatur - Comm.

J. Merkel, MGH LL., 3, 1863, pp. 183-256

B. Krusch, Die Lex Bajuariorum. Textgeschichte, Handschriftenkritik und Entstehung, Berlin 1924

E. von Schwind, MGH LL. in-4o, 5/2, 1926, pp. 179-196

K. A. Eckhardt, Die Lex Baiuvariorum. Eine textkritische Studie, Breslau 1927

B. Krusch, Neue Forschungen über die drei oberdeutschen Leges: Bajuvariorum, Alamannorum, Ribuariorum, Abh. Göttingen N.F., 20/1, 1927, pp. 59-107

R. Buchner, Textkritische Untersuchungen zur Lex Ribuaria, MGH Schriften, 5, Leipzig 1940, pp. 34-42

F. Zeller, Das Verhältnis der Lex Bajuvariorum zum späteren bayerischen Recht. Ein Beitrag zur Kritik des bayerischen Volksrechts, München 1941

Wattenbach – Levison – Buchner (1953) 26-29

F. Beyerle, Die beiden süddeutschen Stammesrechte, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 73, 1956, pp. 84-140

K. Reindel, Neue Forschungen zur Lex Baiuwariorum, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 21, 1958, pp. 130-137

K. von Amira – K. A. Eckhardt, Germanisches Recht, 1, Berlin 1960, pp. 58-59

Th. J. Rivers, Contributions to the criticism and interpretation of the Lex Baiuvariorum: A comparative study of the Alamannic and Bavarian codes, Ann Arbor/Mich. 1977

H. Siems, in Hwb. dt. Rechtsgesch., II (1978) 1887-1901

G. Köbler, Wörterverzeichnis zu den Leges Alamannorum und Baiwariorum, in Arbeiten zur Rechts- und Sprachwissenschaft, 11, Gießen/Lahn 1979

C. Schott, Der Stand der Leges-Forschung, Frühmittelalterliche Studien, 13, 1979, pp. 40-41

H. Siems, Studien zur Lex Frisionum, in Münchener Universitätsschriften. Juristische Fakultät. Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung, 42, Ebelsbach 1980, pp. 104-113

G. Köbler, Die Begründung der Lex Baiwariorum, in: Studien zu den germanischen Volksrechten. Gedächtnisschrift für Wilhelm Ebel, cur. G. Landwehr, Frankfurt/M. – Bern 1982, pp. 69-85

R. Kottje, Die Lex Baiuvariorum – das Recht der Bayern, in: Überlieferung und Geltung normativer Texte des frühen und hohen Mittelalters. Vier Vorträge, gehalten auf dem 35. Deutschen Historikertag 1984 in Berlin, cur H. Mordek, in Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, 4, Sigmaringen 1986, pp. 9-23

R. McKitterick, The Carolingians and the Written Word, Cambridge 1989, pp. 48-56, 68-69

C. I. Hammer, 'Lex scripta' in Early Medieval Bavaria: Use and Abuse of the 'Lex Baiuvariorum', in: Law in Mediaeval Life and Thought, cur. E. B. King – S. J. Ridyard, Sewanee 1990, pp. 185-195

W. Störmer, Zum Prozeß sozialer Differenzierung bei den Bayern von der Lex Baiuvariorum bis zur Synode von Dingolfing, in: Typen der Ethnogenese unter besonderer Berücksichtigung der Bayern, I, cur. H. Wolfram – W. Pohl, Wien 1990, pp. 155-170

Th. J. Rivers, The Manorial System in the Light of "Lex Baiuvarium" I, 13, Frühmittelalterliche Studien, 25, 1991, pp. 89-95

R. Schmidt-Wiegand, Lex. MA, V, 1991, pp. 1928

R. Schieffer, W. Hartmann, Brauchen wir neue Editionen der Leges?, in Mittelalterliche Texte. Überlieferung – Befunde – Deutungen, MGH Schriften, 42, Hannover 1996, pp. , pp. 233-245 besonders 236 sq., 241

O. Münsch, Der Liber legum des Lupus von Ferrières, in Freiburger Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte, 14, Frankfurt/Main 2001, pp. 210-224

H. Nehlsen, Die 'servi, ancillae' und 'mancipia' der Lex Baiuvariorum. Ein Beitrag zur Geschichte der Sklaverei in Bayern, in: Fünfzig Jahre Forschungen zur antiken Sklaverei an der Mainzer Akademie 1950-2000. Miscellanea zum Jubiläum, cur. H. Bellen – H. Heinen, in Forschungen zur antiken Sklaverei, 35, Stuttgart 2001, pp. 505-521

H. Siems, in Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 18 (2001, 2. Aufl.) 305-315

I. Fastrich-Sutty, Die Rezeption des westgotischen Rechts in der Lex Baiuvariorium, in Erlanger juristische Abhandlungen, 51, Köln u.a. 2002

C. I. Hammer, A Large-Scale Slave Society of the Early Middle Ages. Slaves and their families in early medieval Bavaria, Aldershot – Burlington 2002, pp. 75 sq.

W. Hartmann, Einige Fragen zur Lex Alamannorum, in: Der Südwesten im 8. Jahrhundert aus historischer und archäologischer Sicht, cur. H. U. Nuber – H. Steuer – Th. Zotz, in Archäologie und Geschichte, 13, Ostfildern 2004, pp. 313-333

P. Landau, Die Lex Baiuvariorum: Entstehungszeit, Entstehungsort und Charakter von Bayerns ältester Rechts- und Geschichtsquelle, «Sitzungsber. München» (2004/3)

E. Schumann, Zur Rezeption frühmittelalterlichen Rechts im Spätmittelalter, in: Humaniora. Medizin, Recht, Geschichte. Festschrift für Adolf Laufs, cur. B.-R. Kern, Heidelberg u.a. 2005, pp. 338-386 hier 340 sq., 345-348, 350

H. Siems, Das Lebensbild der Lex Baiuvariorum, in: Rechtssetzung und Rechtswirklichkeit in der bayerischen Geschichte, cur. H.-J. Hecker – R. Heydenreuther – H. Schlosser – H. Geringer, in Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte. Beiheft, 30, München 2006, pp. 29-73

C. Schott, Lex und Skriptorium. Eine Studie zu den süddeutschen Stammesrechten, in: Leges – Gentes – Regna. Zur Rolle von germanischen Rechtsgewohnheiten und lateinischer Schrifttradition bei der Ausbildung der frühmittelalterlichen Rechtskultur, cur. G. Dilcher – E.-M. Distler, Berlin 2006, pp. 257-290 hält die Lex für eine „Fälschung”, entstanden im Kloster Niederaltaich bald nach 748

E. Schumann, Entstehung und Fortwirkung der Lex Baiuvariorum, in Leges – Gentes – Regna. Zur Rolle von germanischen Rechtsgewohnheiten und lateinischer Schrifttradition bei der Ausbildung der frühmittelalterlichen Rechtskultur, cur. G. Dilcher – E.-M. Distler, Berlin 2006, 291-319

P. Landau, Regensburg und die Entstehung der "Lex Baiuvariorum", in: Das mittelalterliche Regensburg im Zentrum Europas, cur. E. Feistner, in Forum Mittelalter-Studien, 1, Regensburg 2006, pp. 9-24

A. Krah, Das Bild der Sozialgeschichte in den „Leges Barbarorum”. Analyseperspektiven, in: Von den Leges Barbarorum bis zum ius barbarum des Nationalsozialismus. Festschrift für Hermann Nehlsen zum 70. Geburtstag, cur. H.-G. Hermann – Th. Gutmann – J. Rückert – M. Schmoeckel – H. Siems, Köln u.a. 2008, pp. 77-98

G. Schmitz, Benedictus Levita und die Lex Baiuvariorum. Eine quellenkritische Studie, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung, 97, 2011, pp. 20-58

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Lex Baiuvariorum, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_03233.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51