Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Memorbuch, Nürnberger

Repertorium Fontium 7, 561

Suchkategorien

Berichtszeit: 1096-1392
Gattung: Memorialquellen
Regionen: Mittelrheinlande, Franken
Schlagwörter: Juden, Sprache: Hebräisch

Werk

Wegen der Provenienz der Handschrift auch Mainzer Memorbuch, genannt. Totengedenkbuch in hebräischer Sprache, bestehend aus zwei Teilen. Der eine enthält ein Martyrolog für die Jahre 1096-1349, in dem die Namen derer aufgezeichnet sind, die in deutschen Städten Judenverfolgungen zum Opfer fielen; dieser Teil ist in Mainz (Rheinland-Pfalz) entstanden. Der zweite Teil enthält zwei Nekrologe der jüdischen Gemeinde von Nürnberg (Bayern) für die Jahre 1296-1346 und 1373-1392. Das Original war bis 1937 im Besitz der jüdischen Gemeinde Mainz und befindet sich heute in Privatbesitz in London.

Handschriften - Mss.

Cambridge, University Libr., Cod. Add. 1506 Teilabschrift

v. Transl. Stern – Salfeld, p. 95

v. Edd., pp. xvi sqq., xxvi sqq.

S. C. Reif, Hebrew Manuscripts at Cambridge University Library: a description and introduction, Cambridge 1997, p. 313 nr. 554, zur Hs. Cambridge

Ausgaben - Edd.

S. Salfeld, Das Martyrologium des Nürnberger Memorbuches, in Quellen zur Geschichte der Juden in Deutschland, 3, Berlin 1898, pp. 3-70, 85-94 ebd. pp. 73-85 und 311 sqq. weitere einschlägige Quellen, alle mit dt. Übers. parallel zum hebr. Text

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

M. Stern – S. Salfeld, Die israelitische Bevölkerung der deutschen Städte, III, Kiel 1894-1896, pp. 95-172, 190-205 nur die Nekrologien

v. Edd., pp. 97-266, 288-308

Literatur - Comm.

R. Lowe, The Memorbook of Nürnberg, London 1881

A. Neubauer, Le Memorbuch de Mayence. Essai sur la littérature des complaintes, Revue des études juives, 4, 1882, pp. 1-30

v. Transl. Stern – Salfeld, pp. 95-97, 190-191

v. Edd., pp. xiii-xxxix

W. Weinberg, Untersuchungen über das Wesen des Memorbuchs, Jahrbuch der jüdisch-literarischen Gesellschaft, 16, 1924, pp. 253-323

M. Toch, Geldrechnung und Geldumlauf im späten 13. und frühen 14. Jahrhundert. Die Aussage eines hebräischen Nekrologiums aus Nürnberg, Nürnberger Mitteilungen, 69, 1982, pp. 332-340

K. Stow, The Medieval Jewish Family in the Rhineland, The American Historical Review, 92, 1987, pp. 1085-1110

K. Ulshöfer, Zur Situation der Juden im mittelalterlichen Nürnberg, in: Geschichte und Kultur der Juden in Bayern, cur. M. Treml – W. Weigand, II, in Veröffentlichungen zur bayerischen Geschichte und Kultur, 18, München u.a. 1988, pp. 147-160

M. Schlüter, Die sogenannte Erste Frankfurter Judenschlacht. Der Pogrom von 1241 in der jüdischen Überlieferung, in: Und groß war bei der Tochter Jehudas Jammer und Klage. Die Ermordung der Frankfurter Juden im Jahre 1241, cur. F. Backhaus, Sigmaringen 1995, pp. 93-114 hier 96-98

R. Barzen, Regionalorganisation jüdischer Gemeinden im Reich in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Eine vergleichende Untersuchung auf der Grundlage der Ortslisten des Deutzer und des Nürnberger Memorbuches zur Pestverfolgung, in: Geschichte der Juden im Mittelalter von der Nordsee bis zu den Südalpen, I, cur. A. Haverkamp, Hannover 2002, pp. 293-366

M. Staub, Les Juifs dans la ville en Allemagne du Sud à la fin du Moyen Âge – les enseignements de la mémoire, in: Memoria, Communitas, Civitas. Memoire et conscience urbaines en Occident à la fin du Moyen Âge, cur. H. Brand – P. Monnet – M. Staub, in Beihefte der Francia, 55, Ostfildern 2003, pp. 39-48

I. Yuval, Zwei Völker in deinem Leib. Gegenseitige Wahrnehmung von Juden und Christen in Spätantike und Mittelalter, Göttingen 2007, pp. 147-148


Empfohlene Zitierweise: Memorbuch, Nürnberger, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_03401.html, 2018-12-11


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51