Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Fasciculus temporum omnes antiquorum cronicas complectens

(Kurzgefasste Weltgeschichte unter Berücksichtigung aller alten Chroniken)

Autor:  Rolevinck, Werner  (PND118749536)

Repertorium Fontium 10, 184

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1474
Berichtszeit: Weltchronik-1472
Gattung: Weltchronik
Regionen: Rheinlande

Werk

Abriss der Weltgeschichte von der Erschaffung der Welt bis 1472. Schon vor dem Erstdruck des Werkes 1474 in Köln wurde das Werk in einigen Handschriften verbreitet. Rolevinck (PND118749536) verwendete als Quellen insbesondere das Chronicon Pontificum et Imperatorum des Martin von Troppau (PND118782223) , das Speculum historiale des Vinzenz von Beauvais (PND118627163) und das anonyme Rudimentum noviciorum. Sieben Handschriften sind älter als der Erstdruck, sechs weitere sind Abschriften aus den verschiedenen Ausgaben.

Handschriften - Mss.

v. Comm. gen. Wolffgram (1890) 117-119

C. F. Bühler, The Fasciculus Temporum and Morgan Manuscript 801, Speculum (Cambridge, Mass.), 27, 1952, pp. 178-183 zu einer Abschrift des Venezianer Drucks von 1481

v. Comm. Melville, pp. 79-80

J. C. Martens, The Dating of the Fasciculus Temporum Manuscript in Arnhem Public Library, Quaerendo, 21, 1991, pp. 3-10 zu Arnhem, Openbare Bibliotheek, Hs. 8

v. Comm. gen. Colberg, col. 156

E. A. Overgaauw, Observations on the Manuscripts of Werner Rolevinck’s Fasciculus Temporum, Quaerendo, 22, 1992, pp. 292-300

Alte Übersetzungen - Vet. Trans.

Deutsch

Die Cronick die man nempt eyn bürdin oder versamlung der zyt, Basileae 1481 von Bernhart Richel (PND136009115) (Hain 6939, ISTC ir00281000), sogenannter Münchener Rolevinck

Straßburg o.J. jedoch 1493 (Hain *6940, ISTC ir00282000)

Augsburg 1524

Französisch

Lyon 1483 (Hain 6941, ISTC ir00278300)

Lyon 1490 (Hain 6942)

Genf 1495 (Hain 6943, ISTC ir00278500)

Lyon 1498 (Hain 6945, ISTC ir00280000)

Paris 1505

Paris 1508

Paris 1513

Niederländisch

Utrecht 1480 (Hain 6946, ISTC ir00278000)

Ausgaben - Edd.

Köln 1474 bei Arnold Therhoernen (PND137661495) (Hain *6918, ISTC ir00254000)

Köln 1474 bei Nicolaus Goetz (PND134099273) (Hain 6917, ISTC ir00253000)

Paris 1512

Paris 1518

Paris 1523

Venedig 1580

Pistorius, Script. rer. Germ., 2 (1584)

Pistorius – Struve, 2 (1726) 397-576

Literatur - Comm.

v. Comm. gen. Wolffgram (1890) 114-136

M. Bingham Stillwell, The Fasciculus Temporum. A Genealogical Survey of Editions before 1480, in Bibliographical Essays. A Tribute to W. Eames, Cambridge/Mass. 1924, pp. 409-440

R. Werner, Etude sur le ‘Fasciculus Temporum’ édition de Henri Wirczburg (1481), in Bibliothek der Schweizer Bibliophilen, II, 12, Bern 1937

G. Mayer, Autor – Drucker – Publikum. Werner Rolevincks ‘Fasciculus temporum’ und Anton Sorgs Versuch einer deutschen Ausgabe, Bibliotheksforum Bayern, 4, 1976, pp. 225-235

A.-D. von den Brincken, Beobachtungen zum Aufkommen der retrospektiven Inkarnationsära, Archiv für Diplomatik, 25, 1979, pp. 1-21

G. Melville, Geschichte in graphischer Gestalt. Beobachtungen zu einer spätmittelalterlichen Darstellungsweise, in: Geschichtsschreibung und Geschichtsbewußtsein im späten Mittelalter, cur. H. Patze, in Vorträge und Forschungen, 31, Sigmaringen 1987, pp. 80-82

J. C. Martens, The Fasciculus Temporum of 1474. On Form and Content of the Incunable, Quaerendo, 22, 1992, pp. 197-204

L. C. Ward, Authors and Authority: The Influence of Jean Gerson and the „Devotio Moderna“ on the Fasciculus Temporum of Werner Rolevinck, in: Die Kartäuser und ihre Welt – Kontakte und gegenseitige Einflüsse, I, in Analecta Cartusiana, 62, Salzburg 1993, pp. 171-188

J. C. Martens, Arnold ther Hoemen and his Cologne Competitors: of Sheets, Corrections and Variants, Quaerendo, 24, 1994, pp. 30-38

J. C. Martens, Ther Hoernen and Rolevinck. A new Angle on an Interesting Collaboration, Quaerendo, 27, 1997, pp. 300-306

J. C. Martens, The Fasciculus Temporum Printed by Nicolaus Götz (Cologne, 1473). An Elucidation, Gutenberg-Jahrbuch, 74, 1999, pp. 89-105

L. C. Ward, A Carthusian View of the Holy Roman Empire: Werner Rolevinck’s Fasciculus Temporum, in: Die Kartäuser und das Heilige Römische Reich, cur. J. Hogg u.a., 4, Salzburg 1999, pp. 23-44

J. Schneider, Zweisprachigkeit als eine Chance der Chronisten im Spätmittelalter, in Die Geschichtsschreibung in Mitteleuropa. Projekte und Forschungsprobleme, cur. J. Wenta, in Subsidia historiographica, 1, Toruń 1999, pp. 259 sq.

V. Honemann, Theologen, Philosophen, Geschichtsschreiber, Dichter und Gelehrte im „Fasciculus temporum” des Werner Rolevinck. Ein Beitrag zur mittelalterlichen Literaturgeschichtsschreibung, in: Der weite Blick des Historikers. Einsichten in Kultur-, Landes- und Stadtgeschichte. Festschrift für Peter Johanek zum 65. Geburtstag, cur. W. Ehbrecht u.a., Köln – Weimar – Wien 2002, pp. 337-356

A. Classen, Werner Rolevinck's Fasciculus Temporum. The History of a Late-Medieval Bestseller, or: the First Hypertext, Gutenberg-Jahrbuch, 81, 2006, pp. 225-230

M. Niederkorn-Bruck, Werner Rolevinck: Wissensspeicher, Wissenswelt und Wissen von der Welt – Aufbereitung des Wissens bei den Kartäusern, in: Liber amicorum James Hogg – Kartäuserforschung 1970-2006, cur. M. Niederkorn-Bruck, VI, Salzburg 2007, pp. 47-68

C. D. Eckhardt, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 650

F. J. Cornejo, Iconografía de las ilustraciones del Fasciculus temporum, de Werner Rolevinck, Gutenberg-Jahrbuch, 86, 2011, pp. 27-55

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

F. X. von Wegele, Allg. dt. Biogr., XXIX, 1889, pp. 72-73

H. Wolffgram, Neue Forschungen zu Werner Rolevincks Leben und Werken, Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, hg. von dem Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, 48, 1890, pp. 85-136

H. Wolffgram, Neue Forschungen zu Werner Rolevincks Leben und Werken, Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, hg. von dem Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, 50, 1892, pp. 127-161

E. Vouillième, Der Buchdruck Kölns bis zum Ende des fünfzehnten Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Inkunabelbibliographie, in Publ. Ges. rhein. Geschkde, 24, Bonn 1903 (Neudruck Düsseldorf 1978), pp. 448-459

K. Schulte-Kemming, in Westfälische Lebensbilder. Hauptreihe, 4, Münster 1933, pp. 48-61

H. Bücker, Werner Rolevinck. Leben und Persönlichkeit im Spiegel des Westfalenbuches, in Geschichte und Kultur, 4, Münster 1953

E. Holzapfel, Werner Rolevincks Bauernspiegel, in Freiburger Theologische Studien, 76, Basel – Freiburg – Wien 1959, pp. 11-28

H. J. Warnecke, Das Hofrecht von Schulze Rolevinck in Laer. Ein Beitrag zur Lebensgeschichte Werner Rolevincks und zum Erscheinungsjahr seines Westfalenbuches, Westfälische Zeitschrift. Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, 130, 1980, pp. 31-49

G. Chaix, in Dict. spirit., XIII (1987) 894-897

C. Colberg, Verf. Lex., VIII, 2. Aufl. 1992, pp. 153-158

P. Johanek, Lex. MA, IX, 1998, pp. 8

P. Johanek, in Lex. Theol. Kirche, VIII (1999, 3. Aufl.) 1243-1244

A. Worm, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 1292-1295


Empfohlene Zitierweise: Rolevinck, Werner, Fasciculus temporum omnes antiquorum cronicas complectens, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_04113.html, 2018-12-03


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51