Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Rerum gestarum Saxonicarum libri tres

(Sächsische Geschichte in drei Büchern)

Autor:  Widukindus monachus Corbeiensis (Widukind von Corvey)  (PND118632337)

Repertorium Fontium 11, 454

Suchkategorien

Entstehungszeit: um 967-973
Berichtszeit: Weltchronik-973
Gattung: Weltchronik, Landeschronik, Bericht
Regionen: Sachsen

Werk

Geschichte der Sachsen von den mythischen Anfängen bis zur Zeit Kaiser Ottos I. (PND118590758) . Es gibt drei Fassungen: Die erste wurde als Entwurf um 967 geschrieben, die zweite wenig später Mathilde (PND122112598) , der Tochter Ottos und Äbtissin von Quedlinburg (Sachsen-Anhalt, dioec. Halberstadt), gewidmet; die dritte wurde nach dem Tod des Kaisers bis zum Jahr 973 weitergeführt. Für die politischen Ereignisse des 10. Jh., die teilweise andernorts nicht überliefert sind, ist das Werk eine herausragende Quelle, wenngleich nicht uneingeschränkt vertrauenswürdig.

Handschriften - Mss.

v. Edd. Hirsch – Lohmann, pp. xxx-xlii

v. Comm. Nass (1999, 2. Aufl.) 1001-1002

Ausgaben - Edd.

M. Frecht, Witichindi Saxonis rerum ab Henrico et Ottone I impp. gestarum libri III, Basileae 1532

G. Waitz, MGH SS., 3, 1839, pp. 416-467

Migne, PL, 137, coll. 123-212 aus ed. Waitz

P. Hirsch, H.-E. Lohmann, Die Sachsengeschichte des Widukind von Korvei, MGH Script. rer. Germ., 60, 1935, 5. Aufl.

Übersetzungen - Transl.

Deutsch

C. S. Pollmächer, Geschichte König Heinrich des Ersten und Kaiser Otto des Großen, Dresden – Leipzig 1790

R. Schottin, Widukinds sächsische Geschichten, in Geschschr. dt. Vorz., 33 (1852) 2. Aufl. cur. W. Wattenbach 1891, 3. Aufl. cur. P. Hirsch 1931

E. Metelmann, Chroniken des Mittelalters, München 1964, pp. 23-118

A. Bauer – R. Rau, Quellen zur Geschichte der sächsischen Kaiserzeit, in Ausgew. Quell., 8 (1971, 2002, 5. Aufl.) 16-183 parallel zum lat. Text

E. Rotter – B. Schneidmüller, Widukind von Corvey. Res gestae Saxoniae – Die Sachsengeschichte, in Reclams Universalbibliothek, 7699, Stuttgart 1981 (1992, 2. Aufl.) parallel zum lat. Text

W. Wattenbach – A. Heine, Sächsische Geschichte, Essen 1986 (1990, 2. Aufl.)

Französisch

C. Giraud, in Rois, reines et évêques. L’Allemagne aux Xe et XIe siècles. Recueil de textes traduits, cur. C. Griaud – B.-M. Tock, Turnhout 2009, pp. 25-81 nurBuch II und III

Literatur - Comm.

Wattenbach, I (1904, 7. Aufl.) 363-368

M. Herrmann, Die Latinität Widukinds von Korvei, Greifswald 1907

F. Brechmann, Die staatsrechtlichen Anschauungen Widukinds von Corvey, Breslau 1909

Manitius, I (1911) 714-718

W. Norden, Das Schlussproblem bei Widukind und Helmold, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 37, 1912, pp. 791-799

H. Bloch, Die Sachsengeschichte Widukinds von Corvei, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 38, 1913, pp. 97-141

A. Nürnberger, Die Glaubwürdigkeit der bei Widukind überlieferten Briefe, Innsbruck 1913

M. Lintzel, Der Poeta Saxo als Quelle Widukinds von Korvey, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 49, 1932, pp. 183-188 erneut in M. Lintzel, Ausgewählte Schriften, 2, Berlin 1961, pp. 312-315

M. Lintzel, in Westfälische Lebensbilder, 5, Münster 1935, pp. 13-28

v. Edd. Hirsch – Lohmann, pp. v-xxx

M. Lintzel, Die politische Haltung Widukinds von Korvey, Sachsen und Anhalt, 14, 1938, pp. 1-39 erneut in M. Lintzel, Ausgewählte Schriften, 2, Berlin 1961, pp. 316-346

E. E. Stengel, Die Entstehungszeit der „Res Gestae Saxonicae“ und der Kaisergedanke Widukinds von Korvei, in Corona quernea. Festgabe Karl Strecker zum 80. Geburtstage dargebracht, MGH Schriften, 6, Leipzig 1941, pp. 136-158 und erneut in E. E. Stengel, Abhandlungen und Untersuchungen zur mittelalterlichen Geschichte, Köln – Graz 1960, pp. 328-341

A. Brackmann, Widukinds von Korvei Sachsengeschichte und die Chronik des Thietmar von Merseburg in neuer Ausgabe und die letzten Forschungen über ihren Quellenwert, Deutsches Archiv für Landes- und Volksforschung, 5, 1941, pp. 162-174

M. Lintzel, Die Entstehungszeit von Widukinds Sachsengeschichte, Sachsen und Anhalt, 17, 1941/43, pp. 1-13 wieder abgedruckt in M. Lintzel, Ausgewählte Schriften, 2, Berlin 1961, pp. 302-311

H. Beumann, Widukind von Korvei als Geschichtsschreiber und seine politische Gedankenwelt, Westfalen, 27, 1948, pp. 161-176 erneut in Geschichtsdenken und Geschichtsbild im Mittelalter, cur. W. Lammers, in Wege der Forschung, 21, Darmstadt 1961, pp. 135-164

H. Beumann, Widukind von Korvei. Untersuchungen zur Geschichtsschreibung und Ideengeschichte des 10. Jahrhunderts, Weimar 1950

B. Schreyer, Zum Begriff der Designation bei Widukind, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 67, 1950, pp. 407-416

H. Beumann, Einhard und die karolingische Tradition im ottonischen Corvey, Westfalen, 30, 1952, pp. 150-174 erneut in H. Beumann, Ideengeschichtliche Studien zu Einhard und anderen Geschichtsschreibern des früheren Mittelalters, Darmstadt 1962, pp. 15-39

J. O. Plassmann, Widukinds Sachsengeschichte im Spiegel altsächsischer Sprache und Dichtung, Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, 24, 1952, pp. 1-35

K. Hauck, Verf. Lex., IV, 1953, pp. 946-958

G. Wolf, „Designation“ und „designare“ bei Widukind von Corvey, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 73, 1956, pp. 372-375

J. A. Brundage, Widukind of Corvey and the „Non-Roman“ Imperial Idea, Mediaeval Studies. Toronto, 22, 1960, pp. 15-26

E. Stengel, Widukind von Corvey und das Kaisertum Ottos des Großen, in E. Stengel, Abhandlungen und Untersuchungen zur Geschichte des Kaisergedankens im Mittelalter, Köln – Graz 1965, pp. 56-91

Wattenbach – Holtzmann, I/1 (1938) 25-33

Wattenbach – Holtzmann – Schmale, III (1971) 11*-13*

L. Bornscheuer, Miseriae regum. Untersuchungen zum Krisen- und Todesgedanken in den herrschaftstheologischen Vorstellungen der ottonisch-salischen Zeit, in Arbeiten zur Frühmittelalterforschung, 4, Berlin 1968, pp. 16-41

H. Beumann, Historiographische Konzeption und politische Ziele Widukinds von Corvey, in La storiografia altomedievale, in Sett. Spoleto, XVII (1970) 857-894 erneut in H. Beumann, Wissenschaft vom Mittelalter. Ausgewählte Aufsätze, Köln – Wien 1972, pp. 71-108

K. Hauck, Goldbrakteaten aus Sievern. Spätantike Amulett-Bilder der ‚Dania Saxonica‘ und die Sachsen-‚Origo‘ bei Widukind von Corvey, in Münstersche Mittelalter-Schriften, 1, München 1970

K. Hauck, Das Wissen Widukinds von Corvey von der Neubildung des sächsischen Stammes im 6. Jahrhundert, in: Ostwestfälisch-weserländische Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde, cur. H. Stoob, Münster 1970, pp. 1-16

K. H. Krüger, Dionysius und Vitus als frühottonische Königsheilige. Zu Widukind 1, 33, Frühmittelalterliche Studien, 8, 1974, pp. 131-154

N. Wagner, Irmin in der Sachsen-Origo. Zur Arbeitsweise des Widukind von Corvey, Germ. rom. Monatsschrift N.F., 28, 1978, pp. 385-397

H. Vester, Widukind von Korvei – ein Beispiel zur Wirkungsgeschichte Sallusts, Der altsprachliche Unterricht, 21, 1978, pp. 5-22

H. Beumann, Imperator Romanorum, rex gentium. Zu Widukind III 76, in: Tradition als historische Kraft. Interdisziplinäre Forschungen zur Geschichte des früheren Mittelalters. Festschrift Karl Hauck, cur. N. Kamp – J. Wollasch, Berlin – New York 1982, pp. 214-230 und erneut in H. Beumann, Ausgewählte Aufsätze aus den Jahren 1966-1986, cur. J. Petersohn – R. Schmidt, Sigmaringen 1987, pp. 324-340

J. Fleckenstein, Zum Problem der agrarii milites bei Widukind von Corvey, in: Beiträge zur niedersächsischen Landesgeschichte. Zum 65. Geburtstag von Hans Patze, Hildesheim 1984, pp. 26-41 erneut in J. Fleckenstein, Ordnungen und formende Kräfte des Mittelalters. Ausgewählte Beiträge, Göttingen 1989, pp. 315-332

W. Eggert – B. Pätzold, Wir-Gefühl und regnum Saxonum bei frühmittelalterlichen Geschichtsschreibern, in Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte, 31, Weimar 1984, pp. 80-87, 206-222

E. Karpf, Herrscherlegitimation und Reichsbegriff in der ottonischen Geschichtsschreibung des 10. Jahrhunderts, in Historische Forschungen, 10, Stuttgart 1985, pp. 144-175

E. Karpf, Von Widukinds Sachsengeschichte bis zu Thietmars Chronicon. Zu den literarischen Folgen des politischen Aufschwungs im ottonischen Sachsen, in Angli e Sassoni al di qua e al di là del mare. in Sett. Spoleto, XXXII (1986) 547-580

K. Liman, Metatextuelles in der Chronik des Widukind, Mittellateinisches Jahrbuch, 24/25, 1989/90, pp. 267-276

A. A. Lund, Zur Herstellung von Widukind, Res gestae Saxonicae III 65, Classica et mediaevalia, 42, 1991, pp. 277-278

Brunhölzl, II (1992) 417-424

G. Althoff, Widukind von Corvey. Kronzeuge und Herausforderung, Frühmittelalterliche Studien, 27, 1993, pp. 253-272 erneut in G. Althoff, Inszenierte Herrschaft. Geschichtsschreibung und politisches Handeln im Mittelalter, Darmstadt 2003, pp. 78-104

H. Keller, Machabeorum pugnae. Zum Stellenwert eines biblischen Vorbilds in Widukinds Deutung der ottonischen Königsherrschaft, in: Iconologia sacra. Mythos, Bildkunst und Dichtung in der Religions- und Sozialgeschichte Alteuropas. Festschrift für Karl Hauck zum 75. Geburtstag, cur. H. Keller – N. Staubach, in Arbeiten zur Frühmittelalterforschung, 23, Berlin – New York 1994, pp. 417-437

M. Springer, Agrarii milites, Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, 66, 1994, pp. 129-166

J. Fried, Die Königserhebung Heinrichs I. Erinnerung, Mündlichkeit und Traditionsbildung im 10. Jahrhundert, in Mittelalterforschung nach der Wende 1989, cur. M. Borgolte, in Hist. Zs., Beihefte, N.F. 20, München 1995, pp. 267-318

H. Hoffmann, Ottonische Fragen, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 51, 1995, pp. 60-69

H. Keller, Widukinds Bericht über die Aachener Wahl und Krönung Ottos I., Frühmittelalterliche Studien, 29, 1995, pp. 390-453 erneut in H. Keller, Ottonische Königsherrschaft. Organisation und Legitimation königlicher Macht, Darmstadt 2002, pp. 91-130

L. Boje Mortensen, Stylistic Choice in a Reborn Genre. The National Histories of Widukind of Corvey and Dudo of St. Quentin, in: Dudone di San Quintino, cur. P. Gatti – A. degl‘Innocenti, in Labirinti, 16, Trento 1995, pp. 77-102

B. Schneidmüller, Widukind von Corvey, Richer von Reims und der Wandel politischen Bewußtseins im 10. Jahrhundert, in: Beiträge zur mittelalterlichen Reichs- und Nationsbildung in Deutschland und Frankreich, cur. C. Brühl – B. Schneidmüller, in Historische Zeitschrift, Beiheft, N.F. 24, München 1997, pp. 83-102

M. Becher, Vitus von Corvey und Mauritius von Magdeburg: Zwei sächsische Heilige in Konkurrenz, Westfälische Zeitschrift. Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, 147, 1997, pp. 235-249

G. Althoff, Lex. MA, IX, 1998, pp. 76-77

K. F. Morrison, Widukind‘s Mirror for a Princess – An Exercise in Self-Knowledge, in: Forschungen zur Reichs-, Papst- und Landesgeschichte. Peter Herde zum 65. Geburtstag von Freunden, Schülern und Kollegen dargebracht, I, cur. K. Borchardt – E. Bünz, Stuttgart 1998, pp. 49-71

E. Cescutti, Hrotsvit und die Männer. Konstruktionen von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit“ in der lateinischen Literatur im Umfeld der Ottonen, in Forschungen zur Geschichte der älteren deutschen Literatur, 23, München 1998, pp. 128-151

K. Nass, Verf. Lex., X, 2. Aufl. 1999, pp. 1000-1006

G. Althoff, Geschichtsschreibung in einer oralen Gesellschaft. Das Beispiel des 10. Jahrhunderts, in: Ottonische Neuanfänge, cur. B. Schneidmüller – S. Weinfurter, Mainz 2001, pp. 151-169 und erneut in G. Althoff, Inszenierte Herrschaft. Geschichtsschreibung und politisches Handeln im Mittelalter, Darmstadt 2003, pp. 105-125

K. H. Krüger, Studien zur Corveyer Gründungsüberlieferung, in Veröffentl. Prov. Westfalen, 10 = Abhandlungen zur Corveyer Geschichtsschreibung, 9, Münster 2001, pp. 161-179

L. Körntgen, Königsherrschaft und Gottes Gnade. Zu Kontext und Funktion sakraler Vorstellungen in Historiographie und Bildzeugnissen der ottonisch-frühsalischen Zeit, in Orbis mediaevalis, 2, Berlin 2001, pp. 74-101

S. Bagge, Kings, Politics, and the Right Order of the World in German Historiography c. 950-1150, Leiden – Boston – Köln 2002, pp. 23-94

J. Fried, „Vor fünfzig oder mehr Jahren“. Das Gedächtnis der Zeugen in Prozeßurkunden und familiären Memorialtexten, in: Pragmatische Dimensionen mittelalterlicher Schriftkultur, cur. C. Meier u.a., in Münstersche Mittelalter-Schriften, 79, München 2002, pp. 23-61

J. Laudage, Widukind von Corvey und die deutsche Geschichtswissenschaft, in: Von Fakten und Fiktionen. Mittelalterliche Geschichtsdarstellungen und ihre kritische Aufarbeitung, cur. J. Laudage, Köln – Weimar – Wien 2003, pp. 193-224

J. Banaszkiewicz, Widukind on the Saxon Origins: Saxo, Thuring, and Landkaufszene (Res gestae Saxonicae, I, 5). The Imitation of Ancient Patterns, an Old Tribal Saga or the Product of Scholarly Erudition by Saxon Intellectuals of the 9th-10th Centuries?, Acta Poloniae historica, 91, 2005, pp. 25-54

M. Springer, in Reallexikon der germanischen Altertumskunde, XXXIII (2006) 586-592

M. Giese, Die Historiographie im Umfeld des ottonischen Hofes, in Die Hofgeschichtsschreibung im mittelalterlichen Europa. Projekte und Forschungsprobleme, cur. R. Schieffer – J. Wenta, in Subsidia Historiographica, 3, Toruń 2006, pp. 19-37

A. Plassmann, Origo gentis. Identitäts- und Legitimitätsstiftung in früh- und hochmittelalterlichen Herkunftserzählungen, in Orbis mediaevalis, 7, Berlin 2006, pp. 265-291

D. A. Warner, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 1504

K. Vaerst, Laus inimicorum oder wie sag' ich's dem König? Erzählstrukturen der ottonischen Historiographie und ihr Kommunikationspotential, Münster 2010, pp. 184-242


Empfohlene Zitierweise: Widukindus monachus Corbeiensis, Rerum gestarum Saxonicarum libri tres, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_04614.html, 2019-01-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51