Gervasius de Tilbury

(Gervasius von Tilbury)

(PND100942784 - Link auf DNB)

Leben - Vita

(Tilbury, Essex). Geb. um 1150, zunächst Kleriker im Dienst König Heinrichs II. von England (PND118709755) , nach einem Rechtsstudium in Bologna (Emilia-Romagna) und Stationen in Reims (Marne) und am Hof König Wilhelms II. von Sizilien (PND118807382) ab ca. 1190 als Richter in Arles (Bouches-du-Rhône); von Kaiser Otto IV. (PND118590774) 1209 zum Marschall des Königreichs Arelat ernannt. Zuletzt 1221 in Arles belegt; über sein weiteres Schicksal ist nichts bekannt, es sei denn, er wäre mit dem Propst Gervasius des Kanonissenstifts Ebstorf (Niedersachsen, dioec. Hildesheim) identisch, der 1223-1234 belegt ist. Weitere Werke sind verloren. Gervasius wird seit R. Uhden (1930) auch die sog. Ebstorfer Weltkarte zugeschrieben; dagegen am ausführlichsten J. Wilke (2001).

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Gervasius de Tilbury, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_100942784.html, 2018-11-06


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück