Ludovicus Pontanus (Romanus)

(Lodovico Pontano)

(PND100952410 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren ca. 1409 in Cerreto di Spoleto ; Studium in Perugia und Bologna , Lizentiat im römischen Recht in Bologna 1427 Okt. 9, dort Doktor beider Rechte 1429 Dez. 22. Von 1428 bis 1431 Lehrer des röm. Rechts in Florenz , danach Richter an der Rota Romana, Konsistorialadvokat und Professor am Studium Romanum; ab 1435 Okt. apostolischer Protonotar, 1433-1436 Professor für römisches Recht in Siena . Ab 1436 Dez. zusammen mit Nicolò Tudeschis (PND118588028) Vertreter des Königs Alfons V. von Aragon (PND118648098) am Konzil von Basel , 1438 April Vertreter des Konzils bei Herzog Amadeus VIII. von Savoyen (PND118686526) , anschließend weitere Vertretungen des Konzils, vor der Universität Köln und Philipp, Herzog von Burgund (PND118742167) , J. Haller, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, 55, 1901, pp. 242 n. 5 . † 1439 Juli 11 an der Pest in Basel . Eine kurze Lebensbeschreibung gab Enea Silvio Piccolomini (PND118594702) , De viris illustribus, cap. vi, A. van Heck, Enee Silvii Piccolominei postea Pii PP. II De viris illustribus, in St. e testi, 341, Città del Vaticano 1991, pp. 6-7. Zwei Epitaphien hat Piccolomini (PND118594702) auf den Verstorbenen gedichtet, in einem weiteren ihn erwähnt: A. van Heck, Enee Silvii Piccolominei postea Pii PP. II Carmina, in St. e testi, 364, Città del Vaticano 1994, pp. 34-36 nr. 50-52 .

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

J. F. v. Schulte, Geschichte der Quellen und Literatur des Canonischen Rechts von Gratian bis auf die Gegenwart, II, Stuttgart 1877, p. 395

P. Falcone, Lodovico Pontano e la sua attività al Concilio di Basilea 1436-1439, Spoleto 1934 nicht eingesehen

Ch. Lefebvre, in Dict. droit canon., 7 (1965) 22-23

G. Kisch, Enea Silvio Piccolomini und die Jurisprudenz, Basel 1967, pp. 77-80

P. Nardi, Mariano Sozzini giureconsulto senese del Quattrocento, in Quaderni di Studi senesi, 32, Milano 1974, pp. 35-42

J. Helmrath, Das Basler Konzil 1431-1445. Forschungsstand und Probleme, in Kölner Historische Abhandlungen, 32, Köln 1987, pp. 242, 445, 451

J. Davies, Florence and its University during the Early Renaissance, in Education and Society in the Middle Ages and Renaissance, 8, Leiden – Boston – Köln 1998 pp. 34 n. 166, 41 n. 205, 167, zu Lodovico di Maestro Santi da Roma, Identität mit Pontano ist nicht geklärt

O. Vervaart, Vita brevis, opera multa: Ludovicus Pontanus de Roma (1409-1439), a profilic writer, in: Rechtsgeschichte(n)? Histoire(s) du droit? Storia/storie del diritto? Legal histori(es)? Europäisches Forum Junger Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker. Zürich 28.-30. Mai 1999, in Rechtshistorische Reihe, 220, Frankfurt am Main – New York 2000, pp. 165-175

P. Denley, Commune and Studio in Late Medieval and Renaissance Siena, in Centro interuniversitario per la storia università italiane, Studi, 7, Bologna 2006

Cl. Märtl, Interne Kontrollinstanz oder Werkzeug päpstlicher Autorität? Die Rolle der Konsistorialadvokaten nach dem Basler Konzil, in: Nach dem Basler Konzil. Die Neuordnung der Kirche zwischen Konziliarismus und monarchischem Papst (ca. 1450-1475), cur. J. Dendorfer – Cl. Märtl, in Pluralisierung und Autorität, 13, Berlin 2008, pp. 67-96 hier 74 sq.

Th. Woelki, Zwei Brüder machen Karriere. Lodovico und Francesco Pontano an den Universitäten von Bologna, Florenz und Siena (ca. 1426-36), Jahrbuch für Universitätsgeschichte, 12, 2009, pp. 87-112

Th. Woelki, Lodovico Pontano (ca. 1409-1439). Eine Juristenkarriere an Universität, Fürstenhof, Kurie und Konzil, in Education and society in the Middle Ages and Renaissance, 38, Leiden u.a. 2011

M. Watanabe, Nicholas of Cusa. A Companion to his Life and his Times, cur. G. Christianson – Th. M. Izbicki, Farnham Surrey – Burlington VT 2011, pp. 185-189

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Ludovicus Pontanus (Romanus), http://www.geschichtsquellen.de/repPers_100952410.html, 2018-12-04


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück