Chelidonius, Benedictus

(Benedikt Schwalbe)

(PND104213701 - Link auf DNB)

Leben - Vita

eigentlich Benedikt Schwalbe (lat. Hirundo, griech. Chelidonius). Geb. in Nürnberg , in den 1480er Jahren ins dortige Egidienkloster (O.S.B.) eingetreten. 1518 als Abt ins Wiener Schottenkloster (O.S.B.) berufen, † 1521 September 8.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

P. Volk, N. dt. Biogr., III, 1957, pp. 195-196

M. Knedlik, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, XX (2002) 293-296

F. Posset, Benediktus Chelidonius O.S.B. (c. 1460-1521), a forgotten Monastic Humanist of the Renaissance, The American Benedictine Review, 53, 2002, pp. 426-452

F. Posset, Renaissance Monks. Monastic Humanism in Six Biographical Sketches, Leiden – Boston 2005, pp. 63-92 gegenüber dem Beitrag von 2002 verändert und erweitert

C. Wiener, in Verf. Lexikon Deutscher Humanismus 1480-1520, I/2 (2006) 427-439

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Chelidonius, Benedictus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_104213701.html, 2018-11-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück