Münzer, Hieronymus

(PND118585568 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geb. 1437 in Feldkirch (Vorarlberg), studierte 1464-1474 die Artes in Leipzig(Sachsen), dann bis 1478 Medizin in Pavia (Lombardia). Seit 1480 Bürger und Arzt in Nürnberg (Bayern). † 1508 August 27.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Vignaud, Histoire critique de la grande entreprise de Christophe Colomb, II, Paris 1912, pp. 414-416, 447-454

A. Hämel, Hieronymus Münzer und der Pseudo-Turpin, Zeitschrift für romanische Philologie, 54, 1934, pp. 89-98

E. P. Goldschmidt, Hieronymus Münzer und seine Bibliothek, in Studies of the Warburg Institute, 4, London 1938

E. Rücker, Nürnberger Frühhumanisten und ihre Beschäftigung mit Geographie. Zur Frage einer Mitarbeit von Hieronymus Münzer und Conrad Celtis am Text der Schedelschen Weltchronik, in: Humanismus und Naturwissenschaften, cur. R. Schmitz – F. Krafft, in Beiträge zur Humanismusforschung, 6, Boppard 1980, pp. 181-192

G. Keil, M. Wlodarczyk, Verf. Lex., VI, 2. Aufl. 1987, pp. 800-804

G. Keil, M. Wlodarczyk, Verf. Lex., XI, 2. Aufl. 2004, pp. 1043

U. Knefelkamp, N. dt. Biogr., XVIII, 1997, pp. 557-558

K. H. Burmeister, Die Brüder Hieronymus und Ludwig Münzer, Montfort, 53, 2001, pp. 11-28

H. Jaumann, Handbuch Gelehrtenkultur der Frühen Neuzeit, I, Berlin – New York 2004, p. 464

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Münzer, Hieronymus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118585568.html, 2018-12-04


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück