Arnpeck, Veit

(PND118645943 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren um 1440 vermutlich in Freising (Bayern); 1454-57 Studium in Wien , danach Inhaber verschiedener Meßpfründen in Freising und Landshut . † 1496.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

K. F. Joetze, Veit Arnpekch, ein Vorläufer Aventins, Abh. Histor. Vereins Niederbayern, 29, 1893, pp. 45 sqq.

G. Leidinger, Über die Schriften des bayerischen Chronisten Veit Arnpeck, München 1893

G. Allemang, in Dict. hist. géogr. eccl., IV (1930) 627 sqq.

F. B. Schmeidler, Verf. Lex., I, 1933, pp. 140-142

H. Rall, N. dt. Biogr., I, 1957, pp. 393

H. Rall, in Lex. Theol. Kirche, I (1957, 2. Aufl.) 898

P. Johanek, Verf. Lex., I, 2. Aufl. 1978, pp. 493-498

W. Liebhart, Lex. MA, I, 1979, pp. 1011

J.-M. Moeglin, Les ancêtres du prince. Propagande politique et naissance d’une histoire nationale en Bavière au Moyen Age (1180-1500), in Hautes études médiévales et modernes, 54, Genève 1985, pp. 211-228

B. Schürmann, Die Rezeption der Werke Ottos von Freising im 15. und frühen 16. Jahrhundert, in Historische Forschungen, 12, Stuttgart 1986, pp. 58-64

N. Warken, Mittelalterliche Geschichtsschreibung in Straßburg. Studien zu ihrer Funktion und Rezeption bis zur frühen Neuzeit, Saarbrücken (Diss.) 1995, pp. 418-425

S. Dicker, Landesbewusstsein und Zeitgeschehen. Studien zur bayerischen Chronistik des 15. Jahrhunderts, in Norm und Struktur, 30, Köln – Weimar – Wien 2009, pp. 134-186

in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 112

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Arnpeck, Veit, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118645943.html, 2018-11-08


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück